Stadt Bayreuth

08.06.2010

Neu eingetragene Ausbildungsverhältnisse

Es geht aufwärts

Zum 31. Mai 2010 hat die IHK für Oberfranken Bayreuth einen Zuwachs bei den neu eingetragenen Ausbildungsverhältnissen verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die IHK ein Plus von 3,5 Prozent registrieren. „Es ist zwar nur ein leichter Anstieg, dieser ist aber seit Beginn dieses Jahres konstant“, so Bernd Rehorz, Leiter des Bereichs Berufliche Bildung bei der IHK. „Das Ergebnis zeigt, dass die Unternehmen langfristig planen und weiterhin auf Ausbildung setzen.“

Tatsächlich stehen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz für oberfränkische Jugendliche laut Rehorz derzeit recht gut. „Viele Unternehmen wollen ausbilden, haben aber Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden, da es insgesamt immer weniger Schulabgänger in Oberfranken gibt“, erläutert Rehorz. Er appelliert zugleich an die Jugendlichen, diese Chance zu nutzen und sich um Ausbildungsplätze in Oberfranken zu bewerben. „In der Region gibt es eine Vielzahl attraktiver und innovativer Arbeitgeber, die dringend auf Fachkräfte angewiesen sind.“

Wer sich jetzt für eine Bewerbung entscheidet, hat auch im laufenden Jahr laut Rehorz noch Chancen. „Ende Mai ist erfahrungsgemäß erst knapp ein Drittel der Ausbildungsverträge abgeschlossen. Im Ausbildungsmarkt ist noch Musik drin.“

(Quelle: IHK für Oberfranken Bayreuth)