Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

12.12.2008

Neue Chemieräume fürs RWG

Gute Nachrichten für Lehrer und Schüler des Richard-Wagner-Gymnasiums: Für knapp 330.000 Euro wurde in den vergangenen Wochen der Fachbereich Chemie der Schule aufwendig saniert. Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl übergab jetzt die Räume offiziell an den Oberstudiendirektor Horst Anclam.

In Regie des städtischen Hochbauamtes wurde unter anderem einer der beiden Chemie-Lehrsäle des Gymnasiums deutlich vergrößert. Außerdem wurde in allen Räumen des Fachbereichs die gesamte Elektro- und Sanitärinstallation erneuert. Gleiches gilt für die Beleuchtung sowie die Bodenbeläge und die abgehängten Decken. Die Chemieräume sind jetzt mit einer hochwertigen Labortechnik und neuen Möbeln ausgestattet. Die eingebaute Labortechnik erlaubt es jedem Schüler, aktiv Versuche von seinem Arbeitsplatz aus durchzuführen, da er mit Wasser, Abwasser, Wechsel- und Gleichstrom sowie mit Reingasen versorgt wird. Weiterhin besteht die Möglichkeit, über ein eingebautes Netzwerk vom jeweiligen Arbeitsplatz aus Daten und Informationen auszutauschen beziehungsweise diese im Internet zu recherchieren.

“Ich freue mich, dass wir Ihren Fachbereich Chemie vom ‘Feuerzangenbowle’-Standard in einen Universitätsstandard verwandeln konnten. Schließlich sollen sowohl Schüler als auch Lehrer motiviert in den Unterricht gehen”, sagte Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl.

Im neuen Chemiesaal

Freuen sich über die neuen Chemiesäle (von links): Chemielehrerin Stefanie Schwind, OB Dr. Hohl, Elternbeiratsvorsitzende Christa Merkel, Annemarie und Simon von der Schülermitverantwortung, Schulleiter Horst Anclam, Norbert Will, Leiter des städtischen Hochbauamtes, und Chemielehrer Kurt Langhammer.