Stadt Bayreuth

09.03.2007

Neuer Schub für die Innenstadt

Neuer Schub für die Innenstadtentwicklung: Die in Berlin und Straubing ansässige Unternehmensgruppe Stoffel hat das leer stehende Sparkassengebäude am Mühltürlein erworben und will an seiner Stelle einen Neubau in Nachbarschaft zur Spitalkirche errichten. Inzwischen sind die Bemühungen um eine Klärung der Vermietungssituation ein entscheidendes Stück vorangekommen. Mit der Buchhandlung Hugendubel wurde jetzt ein attraktiver Hauptmieter gefunden.

Bei einem Pressegespräch im Rathaus stellte Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl das Projekt gemeinsam mit Vertretern der Stoffel-Holdinggruppe und der Buchhandlung Hugendubel der Öffentlichkeit vor. Hugendubel besitzt mehrere Filialen im gesamten Bundesgebiet. Mit dem Unternehmen habe man einen echten Frequenzbringer für Bayreuth gewinnen können, so Dr. Hohl. Die Entscheidung des Unternehmens spreche auch für die Qualitäten des Standorts Bayreuth.

Nach Angaben der Unternehmensgruppe Stoffel werden in das Neubauprojekt am Markt rund zehn Millionen Euro investiert. Zur architektonischen Begleitung des Projektes soll mit Blick auf das sensible städtebauliche Umfeld der historischen Innenstadt ein Gestaltungsbeirat eingeschaltet werden.