Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

22.12.2009

Neuer Stadtwerke-Chef für Bayreuth

Zum Jahresanfang tritt Jürgen Bayer die Nachfolge von Hans Nestmann an

Jürgen BayerDer Bayreuther Stadtwerke-Konzern steht ab Anfang 2010 unter neuer Leitung: Zum Jahresbeginn wird Jürgen Bayer, der verschiedene Leitungspositionen bei Tochtergesellschaften der EnBW AG Karlsruhe inne hatte, die Geschäftsführung der fünf Stadtwerke-Gesellschaften übernehmen. Bayer tritt die Nachfolge des langjährigen Stadtwerke-Chefs Hans Nestmann an, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Nestmann hatte die Stadtwerke seit 1991 geführt.

Bei einem Pressegespräch im Rathaus stellte Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl den neuen Stadtwerke-Chef den Medien vor. Die Stadt Bayreuth, so Dr. Hohl, stehe voll hinter ihren Stadtwerken. „Das war in der Vergangenheit so und das wird auch zukünftig so sein.“ Angesichts der aktuellen kommunalen Finanznöte, die auch vor Bayreuth nicht Halt machten, sei es für die Stadt umso wichtiger, dass der Querverbund innerhalb des Stadtwerke-Konzerns auch zukünftig tragfähig bleibe.

Jürgen Bayer hat sich nach eigenem Bekunden im Bereich der Energie- und Wasserversorgung vor allem eine noch stärkere Kundenbindung an die BEW und eine Erhöhung des eigenproduzierten Stromanteils vorgenomme. Die bestehenden Bäderangebote in Bayreuth will er durch ein schlagkräftiges Marketing noch besser vermarkten.

Der gebürtige Dinkelsbühler ist verheiratet und Vater von vier Kindern im Alter von 7 bis 18 Jahren. Er studierte Betriebwirtschaftslehre an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg. Von 1987 bis 1992 arbeitete er als Leitender Prüfer bei der Ernst & Young AG in Stuttgart, bei der er unter anderem für die Erstellung und Prüfung von Jahresabschlüssen, Konzernabschlüssen und Unternehmensbewertungen zuständig war. 1992 wechselte er als Kaufmännischer Leiter zur ZEAG Zementwerke Lauffen und Elektrizitätswerk Heilbronn AG – später eine Tochtergesellschaft der EnBW AG. Von 1994 bis 1997 war er zugleich in Personalunion als kaufmännischer Geschäftsführer der Betonwerk Arnstadt GmbH in Thüringen sowie ab 2000 als Leiter interne Dienste bei der EnBW Regional AG tätig. Von Juli 2005 bis September 2006 zeichnete Bayer als Geschäftsführer auch für die Elektrizitätswerk Braunsbach-Tullau GmbH sowie ab Juli 2007 für die Tochtergesellschaft Gasversorgung Unterland GmbH verantwortlich.

Im EnBW-Konzern war Bayer zuletzt unter anderem für mehrere konzernübergreifende Projekte zuständig.

Als Stadtwerke-Chef übernimmt Bayer die Geschäftsführung von fünf Gesellschaften – dies sind die Stadtwerke Bayreuth Holding GmbH, die Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs- GmbH (BEW) die Bayreuther Verkehrs- und Bäder- GmbH (BVB), die Bayreuther Energiehandel GmbH (BEH) und die Bayreuther Thermalbad GmbH (BTB).