Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.02.2006

Neues Fahrzeug für den Katastrophenschutz

Zur Ergänzung ihrer Katastrophenschutzausstattung hat die Stadt Bayreuth einen neuen Betreuungslastkraftwagen erhalten.

Das neue Fahrzeug für den KatastrophenschutzDas aus Bundesmitteln finanzierte, rund 65 000 Euro teure Fahrzeug ist beim Kreisverband Bayreuth des Bayerischen Roten Kreuzes stationiert. Es dient als Zugfahrzeug für die bereits vorhandene Feldküche, mit der bis zu 200 Einsatzkräfte oder Hilfsbedürftige verpflegt werden können. Auf dem Laster befinden sich ein Küchenzelt, ein Stromgenerator, Beleuchtung und eine Wasserverteilanlage. Dadurch ist auch ein autarker Betrieb möglich. Sind Feldkochherd und Zelt aufgebaut, kann das Fahrzeug Lebensmittel und bis zu 2.000 Liter Trinkwasser an eine Versorgungsstelle transportieren.