Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.08.2015

Neues Mehrzweckfahrzeug und drei Boote für die Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth hat für ihre Abteilung Innere Stadt ein neues Mehrzweckfahrzeug erhalten. Außerdem wurde die Wehr jetzt mit drei modernen Flachwasserschubbooten ausgestattet. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe übergab die neuen Fahrzeuge bei einem Pressetermin in der Feuerwache Bayreuth an Stadtbrandrat Ralph Herrmann.

Die drei Flachwasserboote sind bei Überschwemmungen ein wichtiges Einsatzmittel, um Bewohner mit Lebensmitteln zu versorgen oder evakuieren zu können. Auch Personal und Material zur Brandbekämpfung oder zur technischen Hilfeleistung können damit transportiert werden. „Das Hochwasser rund um Deggendorf hat gezeigt, wie wichtig es ist, solche Boote zu haben“, betonte die Oberbürgermeisterin bei der Übergabe. Die Kosten für die drei Wasserfahrzeuge belaufen sich auf 26.000 Euro. Hierfür floss über das Förderprogramm Katastrophenschutz des Freistaats Bayern ein Zuschuss in Höhe von 18.000 Euro.

Das neue Mehrzweckfahrzeuge wiederum hat rund 58.000 Euro gekostet. Auch hierfür erhielt die Stadt einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 13.000 Euro. Der Bus ersetzt ein Mannschaftsfahrzeug, das nach 22 Jahren in den kommenden Wochen ausgemustert wird.