Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

05.05.2014

Neueste Telekom-Technik für Bayreuth

Rund 34.000 Haushalte können Mitte 2015 auf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s zugreifen
Pressegespräch im Rathaus

Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich doppelt freuen: Die Telekom baut ihr Netz in Bayreuth aus. Rund 34.000 Haushalte werden davon ab Mitte 2015 profitieren. Außerdem setzt die Telekom beim Ausbau neueste Technik ein. Dadurch wird Bayreuth Vectoring-fähig. Vectoring ist ein Datenturbo auf dem Kupferkabel. Dadurch verdoppelt sich das maximale DSL-Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 MBit/s. Das ist besonders wichtig, weil die Menschen das Internet heute aktiv nutzen und immer mehr Fotos, Videos und Musik über das Netz austauschen.

“Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig”, sagte Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe beim gemeinsamen Pressegespräch von Telekom und Stadt im Bayreuther Rathaus. “Deshalb freuen wir uns, dass Bayreuth jetzt vom neuen Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleibt unsere Stadt als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv.“

Der Ausbau im Vorwahlgebiet 0921 ist Teil der Telekom-Breitbandoffensive: Bis Ende 2015 wird das Unternehmen rund zwölf Milliarden Euro in die Infrastruktur in Deutschland investieren. Dadurch werden rund zwölf Millionen zusätzliche Haushalte schnellere Internet-Anschlüsse nutzen können. Die Kosten für den Ausbau in Bayreuth trägt die Telekom. Die Stadt hat zugesagt, die notwendigen Genehmigungen für den Ausbau zeitnah zu erteilen.

“Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran“, so Reinhard Brandl, Key Account Manager Infrastrukturvertrieb der Telekom Deutschland. „Breitbandanschlüsse ermöglichen das rasche Herauf- und Herunterladen von Daten und die Nutzung des Telekom-Produkts Entertain, das drei Leistungen bündelt: schneller Internetzugang, Telefon-Flatrate und interaktives, hochauflösendes Fernsehen.“ Um die Bürgerinnen und Bürger in Bayreuth noch besser versorgen zu können, wird die Deutsche Telekom rund 80 Kilometer Glasfaserleitungen neu verlegen. Außerdem stellt die Telekom 121 neue Multifunktionsgehäuse auf oder erweitert sie mit neuester Technik.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe sagte zur Ausbauplanung der Telekom in Bayreuth abschließend: “Zusammen mit den Infrastrukturen der übrigen Netzanbieter wird dies die Grundlage sein, auf der seitens der Stadt Bayreuth eine Aktualisierung der Breitbandverfügbarkeit erfolgen kann. Unser Ziel ist es, im Stadtgebiet eine flächendeckende, attraktive Grundversorgung zu gewährleisten und die Bandbreiten in den wenigen, noch unterversorgten Teilbereichen mit Hilfe der Bayerischen Breitbandförderung zu erhöhen.“

Wie Vectoring dem Kupferkabel Beine macht

Damit die Daten in Bayreuth in Zukunft noch schneller fließen, wird die Telekom alle Multifunktionsgehäuse mit Glasfaserkabel anbinden. Glasfaser ist das zurzeit schnellste Übertragungsmedium der Welt. Die Daten können sich hier mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Im Multifunktionsgehäuse werden die Daten auf das bestehende Kupferkabel übertragen, das in die Wohnung des Internetnutzers führt. Damit das Signal auf dem Kupferkabel nicht an Geschwindigkeit verliert, wird Vectoring eingesetzt. Eine spezielle Kanalkodierung, die Störungen auf den Kupferkabeln reduziert, sorgt dafür , dass die Übertragungsrate deutlich gesteigert werden kann. Bauliche Maßnahme am Haus oder in der Wohnung des Kunden entfallen.

(Quelle: Deutsche Telekom AG)