Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Medientipp Juli: Die Bestimmung – Veronica Roth vorlesen

Medientipp: Die Bestimmung - Veronika Roth1


Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Ferox – die Furchtlosen.
Fünf Franktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle 16-jährigen ihrer Welt, wählen muss. In einer Familie der Altruan aufgewachsen, beschleicht Beatrice immer mehr die Vermutung, dass das Ideal der Selbstlosigkeit nicht ihrem wirklichen Wesen entspricht. Der Eignungstest, welcher den Jugendlichen Auskunft über ihre innere Bestimmung geben soll, zeigt jedoch kein klares Ergebnis. Beatrice trägt mehrere widersprüchliche Begabungen in sich und gilt damit als große Gefahr für die Gemeinschaft. Schließlich verlässt sie ihre Familie und entscheidet sich für die Fraktion der Ferox – die Furchtlosen, die Mutigen, die Kämpfer. Dort stellt sich schnell heraus, dass sie sich mit ihrer Wahl nicht für den einfachsten Weg entschieden hat und ihr Stand als ehemalige Altruan macht es ihr mehr als nur schwer. Das Zusammenleben mit den skrupellosen Ferox ist nicht mit ihrem alten, klar strukturierten und sicheren Leben bei den Selbstlosen vergleichbar und Beatrice muss schmerzhaft feststellen, dass es in ihrer neuen Familie nicht nur Mitglieder gibt, die ihr Bestes wollen. Gerade in der Phase der Initiation – der Zeit, in der darüber entschieden wird, ob die Anfänger bleiben dürfen oder die Gruppe verlassen müssen und zu Fraktionslosen werden – muss sie große körperliche und psychische Qualen ertragen und die neuen Freundschaften werden auf eine harte Probe gestellt. Als die Situation immer belastender wird, gerät Beatrice ins Zentrum eines Konfliktes, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht.

Auf den ersten Blick mag die Trilogie „Die Bestimmung“ an die bekannte Panem-Story erinnern, hat allerdings kaum etwas mit ihr gemein. Die Dystopie von Veronica Roth beschäftigt sich, wie derzeit viele Bücher des fantastischen All-Age-Literaturgenres, mit unserer Gesellschaft der Zukunft, in der die heutigen Werte keine Bedeutung mehr finden. Schonungslos und stellenweise gnadenlos hart kommt der erste Teil der Reihe daher, mit viel Gefühl, aber ohne den Kitsch manch anderer Romane dieses Genres. Eine interessante Zukunftsvision, anspruchsvoll, schlüssig und gut durchdacht, ohne überflüssigen Schnick-Schnack. Ein Buch, welches man so schnell nicht mehr aus der Hand legt. Die Reihe ist bereits komplett erschienen, das Warten auf die Folgebände bleibt also erspart. Die Fortsetzung „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ und der Abschluss „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“ sind ebenso hochgelobte New York Times Bestseller wie er erste Teil.


Bibliografische Angaben:
Roth, Veronica: Die Bestimmung / Veronica Roth. - 6. Aufl. - Hamburg : cbt, 2012. - 476 S. ; 22 cm - ([Die Bestimmung] ; [1])
EST: Divergent
Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-570-16131-9
fest geb. : EUR 17.99

Sie finden das Buch in der Stadtbibliothek im Bereich freestyle im Untergeschoss unter fantasy + scifi.

Dieser Medientipp wurde Ihnen empfohlen von Fr. Amschler, u. a. Lektorin der Onleihe und des Sachbuchbereiches Hobby. 

 
 

 


zurück zur Übersicht