Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

17.07.2008

Oberbürgermeister-Treffen in Bayreuth

Gemeinsame Bewerbung für die Landesgartenschau 2016 wird in Angriff genommen

Baureferent Friedrich Taubmann, Hans-Dieter Striedl, Leiter des Stadtplanungsamtes, die beiden Oberbürgermeister von Bayreuth und Kulmbach, Dr. Michael Hohl und Henry Schramm, sowie Gerd Belke, Leiter des Kulmbacher Stadtplanungsamtes (von links).Die mögliche gemeinsame Bewerbung der beiden Städte Bayreuth und Kulmbach für die Landesgartenschau 2016 wird von beiden Seiten weiter vertieft: Nachdem der Bauausschuss des Stadtrats Bayreuth in seiner jüngsten Sitzung für eine solche Kooperation seine grundsätzliche Zustimmung signalisiert hat und die Möglichkeiten einer gemeinsamen Bewerbung nun detailliert geprüft werden sollen, haben sich Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl und sein Kulmbacher Amtskollege Henry Schramm nun im Bayreuther Rathaus getroffen.

Gemeinsam mit Baureferent Friedrich Taubmann, dem Leiter des Stadtplanungsamtes, Hans-Dieter Striedl, und dem Leiter des Kulmbacher Stadtplanungsamtes, Gerd Belke, verständigten sich die beiden Stadtoberhäupter auf das weitere Vorgehen. „Ziel muss es sein, dass durch die gemeinsame Bewerbung die Chance auf einen Zuschlag insgesamt verbessert wird“, bekräftigten Henry Schramm und Dr. Michael Hohl.

Und wie geht es weiter? Noch in dieser Woche wird die Stadt Kulmbach über den Auftrag für eine Machbarkeitsstudie zur Integration Kulmbachs in das Bayreuther Konzept für eine Landesgartenschau, das in Regie des Planungsbüros „plancontext“ entwickelt wurde, entscheiden. Die Ergebnisse dieser Studie sollen dann bis zum Ende der Sommerpause vorliegen.