Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.11.2014

Opernabend mit Mythen der Weltgeschichte

Theater auf Touren: Am 18. November ist das Landestheater Coburg zu Gast

Zwei große Mythen der Weltgeschichte zeigt das Landestheater Coburg am Dienstag, 18. November, um 19.30 Uhr, zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Theater auf Touren“, wenn Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka die Opern „Orpheus und Eurydike“ und „Savitri“ zu einem Abend über die Liebe und das Leben verweben: Einerseits die Geschichte von Orpheus, dem griechischen Dichter und Sänger, der seine Ehefrau, die Nymphe Eurydike, aus dem Totenreich des Hades befreien darf.

Christoph Willibald Gluck (1714 – 1787) erneuerte mit diesem Stoff die Oper des 18. Jahrhunderts und hat so diese Sage bis heute lebendig erhalten. Auf der anderen Seite steht die indische Sagenfigur Savitri, die den Tod überlistet und ihren Mann zurück erhält. Der britische Komponist Gustav Holst (1874 – 1934), vor allem durch seine Orchestersuite „Die Planeten“ berühmt, nahm diesen Stoff 1916 zum Anlass die gleichnamige Oper zu schreiben. Die Geschichten zweier großer Lieben, wenngleich in beiden Opern der Tod im Mittelpunkt steht.

Der Opernabend findet im Großen Haus der Stadthalle statt. Das Landestheater Coburg bietet um 19 Uhr, vor der eigentlichen Aufführung, ebenfalls im Großen Haus eine kurze Einführung an.

Karten sind an der Theaterkasse, Opernstraße 22 (Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr; Samstag: 10 bis 14 Uhr), Telefon (09 21) 6 90 01; Fax (09 21) 885 761; E-Mail: theaterkasse@bayreuth-tourismus.de erhältlich. Ein Programmfaltblatt liegt bei der Kongress- und Tourismuszentrale, der Theaterkasse und den Bürgerdiensten in beiden Rathäusern aus. Im Internet steht es unter www.theater-auf-touren.bayreuth.de zum Download zur Verfügung. Schüler und Studenten sowie Inhaber des Sozialpasses oder eines Schwerbehindertenausweises erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf die Einzelkarten.