Stadt Bayreuth

IM FOKUS

31.05.2013

Opernhaus erstmals beim Unseco-Welterbetag dabei

Verschiedene Führungen am Sonntag, 2. Juni
Markgräfliches Opernhaus BayreuthSeit Juli 2012 gehört das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unter dem Motto „UNESCO-Welterbe erhalten und gestalten“ findet am Sonntag, 2. Juni, der neunte bundesweite UNESCO- Welterbetag statt. Bundesweit beteiligen sich UNESCO-Welterbestätten mit Sonderführungen und Veranstaltungen an diesem Aktionstag.  

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH bietet aus diesem Anlass drei Führungen an: Um 10 und um 16 Uhr dreht sich dabei alles um das Bayreuth der Markgräfin Wilhelmine und um 14.30 Uhr gibt es eine kindgerechte Wilhelmine-Führung mit Überraschung für die kleinen Teilnehmer. Der Preis für die Teilnahme beträgt jeweils € 2,50. Treffpunkt ist jeweils an der Tourist Information in der Opernstraße 22, Anmeldung unter der Tel. 09 21/8 85 88 ist erwünscht.

Auch die Schlösserverwaltung beteiligt sich in der Zeit von 10.30 Uhr bis 16.15 Uhr mit verschiedenen Führungen im und um das Opernhaus am UNESCO-Welterbetag.

10:30 – 11:30 Uhr: Ohne Wilhelmine kein Welterbe. Musik und Oper am Bayreuther Hof
Kuratorenführung von Herrn Dr. Peter O. Krückmann im Neuen Schloss Bayreuth. Teilnehmerbeschränkung: 30 Personen
Treffpunkt: Kasse Neues Schloss Bayreuth
Eintritt: 6,- EUR, keine Führungsgebühr
Die Eintrittskarte erlaubt die Teilnahme am 1. Rosen- & Gartenfestival

10:30 – 11:15 Uhr: Vorhang auf: Das Markgräfliche Opernhaus
Führung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann durch das Informationszentrum Welterbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth.
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 EUR regulär / 2,- EUR ermäßigt, keine Führungsgebühr

11:30 – 12:30 Uhr: Das Opernhaus und seine Lage in der Stadt
Außenführung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann.
Teilnehmerbeschränkung: 35 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 EUR regulär / 2,- EUR ermäßigt, keine Führungsgebühr

13:30 – 14:15 Uhr: Vorhang auf: Das Markgräfliche Opernhaus
Führung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann durch das Informationszentrum Welterbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 EUR regulär / 2,- EUR ermäßigt, keine Führungsgebühr

15:00 – 16:00 Uhr: Das Opernhaus und seine Lage in der Stadt
Außenführung von Frau Dr. Babette Ball-Krückmann
Teilnehmerbeschränkung: 35 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 EUR regulär / 2,- EUR ermäßigt, keine Führungsgebühr

15:15 – 16:15 Uhr: Markgräfliches Opernhaus und fürstliches Zeremoniell
Kuratorenführung von Herrn Dr. Peter O. Krückmann im Informationszentrum Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Teilnehmerbeschränkung: 20 Personen
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus
Eintritt: 2,50 EUR regulär / 2,- EUR ermäßigt, keine Führungsgebühr

Anmeldungen zu den Führungen der Schlösser- und Seenverwaltung unter Tel. 09 21/75 969-22
Kartenabholung 15 Minuten vor Führungsbeginn

Der UNESCO-Welterbetag

Ziel des bundesweiten Aktionstages ist es, die deutschen Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, sondern auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Idee zu stärken. Begegnung und kultureller Dilog sind deshalb thematische Schwerpunkte des Welterbetages. Die Deutsche UNESCO-Kommission und der UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. stellen am Welterbetag ihre Ziele und Aktivitäten der breiten Öffentlichkeit vor. Der Welterbetag soll vor allem ein Forum der Kommunikation und Begegnung mit den Menschen vor Ort sein, für die „ihre Welterbestätte“ ein wichtiger kultureller und historischer Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen. Jede Welterbestätte ist ein Ort auf einer faszinierenden Landkarte der kulturellen Unterschiede und ein Lernort der interkulturellen Verständigung.