Stadt Bayreuth

15.01.2010

Optimierung der Produktion

Veranstaltung zum Thema “Wertstromanalysen verstehen und durchführen”

Am 11. Februar, um 8:15 Uhr lädt die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth zum Workshop “Wertstromanalysen verstehen und durchführen” ein.

Zur Optimierung der Produktion wurde in den letzten Jahren mit zunehmendem Erfolg das Wertstromdesign eingesetzt. Diese Methode ist einzigartig durch ihre kompakte Visualisierung der gesamten Produktion inklusive des Material- und Informationsflusses. Damit zeigt sie Verbesserungspotenziale deutlich auf. Zentrales Element des Wertstromdesigns sind die ausführlich erläuterten Gestaltungsrichtlinien. Ihre Anwendung in einer aufeinander aufbauenden Reihenfolge erlaubt die zielorientierte Entwicklung eines idealen Soll-Zustandes für die Produktion. Eine Systematik zur produktfamilien-orientierten Fabrikstrukturierung rundet die Methodik ab. 

Inhalte der Veranstaltung 

Inhalte der Veranstaltung sind die Untersuchung mittels Wertstromanalyse hinsichtlich Wertschöpfungsanteil, Bestände, Durchlaufzeiten, Flussgrad, Materialflüsse und Rüstzeiten, Vor- und Nachteile bestimmter Produktions- ausprägungen, Auswirkung von Beständen, Gestaltungsrichtlinien für die Neukonzeption einer Produktion und die Optimierung einer Beispielproduktion in Gruppenarbeit durch Wertstromdesign. 

Dieser Workshop ist auf 15 Teilnehmer beschränkt und wird geleitet von Dipl.-Ing. Sandra Seifert und Dipl.-Ing. Michael Haumann, Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation Bayreuth.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.