Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.07.2009

PH Am Sendelbach wird in Kürze abgerissen

BVB bereitet derzeit Ausschreibung für Verwertung des Areals vor – Mit mehreren potentiellen Investoren im Gespräch

Das seit Frühjahr dieses Jahres aufgrund des fortgeschrittenen Verfalls der Bausubstanz geschlossene Parkhaus Am Sendelbach wird unmittelbar nach Ende der diesjährigen Festspielzeit komplett abgerissen. Wie die Bayreuther Verkehrs- und Bäder- GmbH (BVB) mitteilt, ist geplant, den Abbruch des Gebäudes spätestens bis Ende Oktober abzuschließen.

Die notwendigen Vorarbeiten für den Abriss sind inzwischen weitestgehend erledigt, ein entsprechender Antrag auf einen Abbruch wurde bereits bei der Stadt eingereicht und Stadt genehmigt. Derzeit wird ein Leistungsverzeichnis für die Abbrucharbeiten erstellt und das Einholen von Angeboten vorbereitet.

Wie bereits berichtet, soll auf dem Areal des Parkhauses ein Neubau entstehen, der einen Nutzungsmix aus Parken, Lebensmittelvollversorgung, Büroflächen oder Arztpraxen oder auch Wohnen beinhalten könnte. Die hierfür erforderliche planungsrechtliche Änderung des geltenden Bebauungsplanes wurde vom Rathaus bereits eingeleitet.

Wie die BVB mitteilt, wurden inzwischen mit mehreren Interessenten für ein solches Projekt Gespräche geführt. Da vorgesehen ist, den künftigen Investoren einen Nutzungsrahmen vorzugeben, ist nach geltender Rechtslage eine Ausschreibung des Grundstücks zwingend erforderlich. In dieser sollen die Rahmenbedingungen für das Objekt – also zum Beispiel die Anzahl der Stellplätze, die Elemente des Nutzungskonzeptes oder die Möglichkeit, Parkflächen durch die BVB zu pachten – vorgegeben werden. Hierzu soll ein externes Büro beauftragt werden.