Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

06.07.2016

Phantastische Karpfen am Röhrensee

Im Rahmen der „Wege der Besinnung“, die während der Landesgartenschau im gesamten Stadtgebiet auf besondere, spirituelle Orte hinweisen, begrüßen ab sofort zwei überdimensionale Karpfen-Skulpturen die Besucher/innen des Röhrensees. Künstlerisch gestaltet haben diese beiden Karpfen die Klassen 6 a der Markgrafenschule und 6 g der Mittelschule St. Georgen.

Karpfen-Roehrensee-8

OB Merk-Erbe enthüllt gemeinsam mit dem Künstler Maximilian Hoffmann von der Markgrafenschule „seinen“ Karpfen.

Karpfen-Roehrensee-16

Gemeinsam mit dem Künstler Waldemar Kindsvater von der Mittelschule St. Georgen und Kerstin Löblich-Ille vom Stadtgartenamt enthüllt OB Merk-Erbe den zweiten Karpfen.

Vorausgegangen war ein Wettbewerb unter den Förder- und Mittelschulen, den das Stadtgartenamt gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt durchführte. Rund 80 Entwürfe wurden eingereicht, aus denen die Jury zehn Sonderpreise und die zwei Siegerentwürfe auswählte. Letztere stammen von Maximilian Hoffmann (Markgrafenschule) und Waldemar Kindsvater (Mittelschule St. Georgen), die gemeinsam mit ihrer Klasse ihren Entwurf umgesetzt und die Karpfen in den letzten Wochen bemalt haben.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat jetzt die Preise verliehen und gemeinsam mit den Künstlern die Karpfen am Röhrensee enthüllt.

Die beiden Karpfen stehen bis zum Ende der Landesgartenschau am 9. Oktober am Weg der Besinnung am Röhrensee. Danach ziehen sie um: in die Markgrafenschule der eine, in die Mittelschule St. Georgen der andere.