Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

07.02.2011

Pilotprojekt zur gesundheitsfördernden Integration geht an den Start

BIG wird in sechs ausgewählten bayerischen Kommunen umgesetzt – Die ersten Kurse beginnen am 22. Februar

Teilnehmerinnen des BIG-Pilotprojektes.“BIG – Gesundheitsförderung durch Bewegung und Integration in Bayern” lautet der Titel eines Pilotprojekts zur gesundheitsfördernden Integration, das in sechs ausgewählten bayerischen Kommunen umgesetzt wird – darunter auch in Bayreuth. Inzwischen sind die Planungen für das Projekt weit fortgeschritten, die ersten Kurse beginnen am 22. Februar. Noch sind Anmeldungen möglich.

30 Städte und Gemeinden im Freistaat Bayern hatten sich im vergangenen Jahr für die Realisierung des gesundheitsfördernden Integrationsprojektes beworben. Bei der Stadt Bayreuth, die zusammen mit fünf weiteren Kommunen den Zuschlag erhielt, liegt die Federführung für BIG beim Amt für Integration und soziale Projekte. Durch die Teilnahme an dem Gesundheitsprojekt erhält die Stadt die Chance, den in Erlangen bereits erfolgreich umgesetzten „BIG“-Ansatz, der dort unter wissenschaftlicher Begleitung des Instituts für Sportwissenschaften und Sport der Universität Erlangen-Nürnberg erprobt wurde, umzusetzen. Zuständig für die Koordination sind der Leiters des Integrationsamtes, Gerhard Eggert, und die Projektkoordinatorin Alexandra Wolf.

BIG richtet sich ausschließlich an Frauen, die durch Barrieren davon abgehalten werden, sich sportlich zu betätigen: entweder, weil sie finanziell nicht in der Lage sind teuere Mitgliedsbeiträge in Vereinen zu zahlen oder weil sie zum Beispiel Berührungsängste oder Sprachdefizite haben, also an alle Frauen mit geringem Einkommen, Hartz-IV-Empfängerinnen, Mitbürgerinnen mit Migrationshintergrund oder Alleinerziehende.

Dabei steht der gesundheitliche Aspekt an erster Stelle. Die am Kurs teilnehmenden Frauen profitieren aber auch anderweitig: Sie sollen Selbstvertrauen entwickeln und soziale Kontakte knüpfen.

Die Organisation des Gesundheitsprojekts hat sich in Bayreuth bislang als sehr erfolgreich erwiesen. In den vergangenen Wochen haben sich mehr als 80 Frauen aus der Zielgruppe für verschiedene Bewegungsangebote angemeldet. Gemeinsam mit ihnen und den entsprechenden Experten aus Verbänden, Behörden und sonstigen Institutionen wurden die Bewegungsangebote bedarfsorientiert geplant und entwickelt. Sie werden wohnortnah und günstig angeboten.

Nunmehr steht die Planungsphase kurz vor dem Abschluss. Ab 22. Februar steht für die teilnehmenden Frauen ein Bewegungsprogramm mit vorerst drei Kursen zur Verfügung:

Gymnastik:
10 Kurseinheiten, jeweils Dienstag von 16 bis 17 Uhr
Kursleiterin: Alexandra Wolf
Kursort: Turnhalle der Hauptschule St. Georgen, Riedelsberger Weg 20, 95448 Bayreuth
Kursbeginn: 22. Februar

Allgemeines Schwimmen:
10 Kurseinheiten, jeweils Mittwoch von 19 bis 20 Uhr
Kursleiterin: Elke Friedrich
Kursort: Kleinschwimmhalle des Graf-Münster-Gymnasiums,
Schützenplatz 12, 95444 Bayreuth
Kursbeginn: 23. Februar

Schwimmen lernen:
10 Kurseinheiten, jeweils Freitag von 19 bis 20 Uhr und von 20 bis 21 Uhr
Kursleiterin: Carmen Kröschel
Kursort: Stadtbad, Kolpingstraße 7, 95444 Bayreuth
Kursbeginn: 28. Februar

Das Gesundheitsförderprojekt „BIG“ ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Soweit sich das Bewegungsprogramm vor Ort gut etabliert hat, sind entsprechend den Wünschen der Frauen weitere Angebote wie Pilates, Rückengymnastik oder Tanzen vorgesehen. Außerdem strebt das Amt für Integration eine weitere Vernetzung zu wichtigen Institutionen vor Ort an.

Anmeldungen zu den einzelnen Kursen sind noch möglich. Soweit Bedarf besteht, sollen die Kurse zu anderen Kurszeiten erweitert werden. 

   
 

Information und Anmeldung
Stadt Bayreuth – Amt für Integration und soziale Projekte
Rathaus II, Dr.-Franz-Straße 6
95445 Bayreuth

Tel.: (09 21) 25 11 21, 25 11 19 oder 25 11 20