Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

29.06.2006

Politische Prominenz besucht Festspielpremiere

In Kürze hebt sich am Grünen Hügel in Bayreuth der Vorhang für die diesjährige Festspielsaison. Auf dem Spielplan des Premierentags steht diesmal Claus Guths Inszenierung der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer“ unter der musikalischen Leitung von Marc Albrecht. Hierfür hat sich in den vergangenen Wochen wieder viel politische Prominenz aus dem In- und Ausland angekündigt.

Die Liste der Premierengäste wird heuer von einer ganzen Reihe bekannter Berliner Bundespolitiker angeführt. Aus dem Bundeskabinett werden gleich fünf Fachminister erwartet, so Justizministerin Brigitte Zypries, Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, Familienministerin Ursula von der Leyen, Wirtschaftsminister Michael Glos und der Staatsminister für Kultur und Medien Bernd Neumann. Mit dabei bei der Premiere sind auch die beiden Alt-Bundespräsidenten Roman Herzog und Walter Scheel. Gleiches gilt für den Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion Dr. Guido Westerwelle und den Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Peter Ramsauer.

Zahlreiche Zusagen liegen der Stadt außerdem aus dem Bereich der internationalen Diplomatie vor. Hier haben sich mehrere ausländische Botschafter für den Premierenbesuch im Festspielhaus angekündigt, so die Botschafter Japans und Italiens, Toshiyuki Takano und Antonio Puri Purini, sowie ihr südkoreanischer Kollege Soo-Hyuck Lee.

Aus der bayerischen Landespolitik wird in Bayreuth die Präsenz des gesamten Landeskabinetts – voraussichtlich wieder mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber an der Spitze – mit insgesamt elf Staatsministern und einer ganzen Reihe von Staatssekretären zur Festspielpremiere erwartet. Auch der Präsident des Bayerischen Landtags, Alois Glück, und Landtags-Vizepräsidentin Barbara Stamm sowie die Landtags-Fraktionsvorsitzenden von CSU, SPD und Grünen, Joachim Herrmann, Franz Maget und Dr. Josef Dürr, haben ihr Kommen angekündigt. Die bayerischen Grünen werden außerdem mit ihren Landesvorstandssprechern Theresa Schopper und Sepp Daxenberger vertreten sein.

Illuster gibt sich auch die Schar der sonstigen Premierengäste: So werden unter anderem der Intendant des Bayerischen Rundfunks Professor Dr. Thomas Gruber, ZDF-Wissenschaftspublizist Joachim Bublath, der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft Professor Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Landesbischof Dr. Johannes Friedrich von der Evangelisch-Lutherischen Kirche, der Bamberger Erzbischof Professor Dr. Ludwig Schick und der Generaldirektor Umwelt der Europäischen Kommission in Brüssel Peter Carl erwartet.