Stadt Bayreuth

IM FOKUS

14.12.2015

Postkarten vom neuen Richard Wagner Museum

Deutsche Post AG spendet 600 Euro für die erste Auflage der Postkartenserie, die ab Januar im Museumsshop erhältlich ist

Am 26. Juli 2015 eröffnete nach dreijähriger Bauzeit das Richard Wagner Museum Bayreuth neu. Nun legt das Richard Wagner Museum in Zusammenarbeit mit dem renommierten Architekturfotografen Marcus Ebener, Berlin, eine Postkartenserie auf, die in vier Motiven das Resultat der umfangreichen Erneuerung und Erweiterung zeigt. Ermöglicht wird die Realisierung der Motivserie durch die Deutsche Post AG, die durch eine Spende über 600 Euro die Bildrechte an der ersten Auflage sichert.
Die Spende haben jetzt im Foyer des Neubaus Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Museumsdirektor Dr. Sven Friedrich entgegengenommen. Die Postkarten werden Anfang 2016 im Museumsshop käuflich zu erwerben sein.

RWM-Postkarten-Post-7

Bei der Spendenübergabe im Museum (von links): Museumsdirektor Dr. Sven Friedrich, Hugo Scheuenpflug, Regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post AG, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Reimund Stenglein, stellvertretender Niederlassungsleiter der Deutschen Post AG in Bayreuth.

Diese vier Motive des Architekturfotografen Marcus Ebener sind ab Januar als Postkarten im Museumsshop des Richard Wagner Museums erhältlich: