Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Hussengut bekommt zusätzliche Bushaltestelle im Probebetrieb

BVB-Aufsichtsrat gibt grünes Licht für Kompromisslösung - Start des einjährigen Probebetriebs am 11. Dezember

30.09.11

Der Stadtteil Hussengut wird im Rahmen eines Probebetriebs besser an den Stadtbus angebunden.Die Bayreuther Verkehrs- und Bäder- GmbH (BVB) wird in der Stolzingstraße im Stadtteil Hussengut eine neue Haltestelle für den Stadtbusverkehr einrichten. Die Haltestelle auf Höhe der Dialysestation wird im Rahmen eines einjährigen Probebetriebs montags bis samstags im Stundentakt angefahren. Sonntags wird sie nicht bedient. Für den Probebetrieb hat der BVB-Aufsichtsrat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht gegeben.

Die Diskussion um eine bessere Anbindung des Hussenguts an den Stadtbusverkehr sorgt nun schon seit Jahren für kontroverse Debatten in dem Stadtteil. Auf der einen Seite fordern Anwohner immer wieder eine zusätzliche Haltestelle im Bereich Sieglindestraße/Stolzingstraße, da der Fußweg bis zur nächsten Haltestelle derzeit rund 600 Meter beträgt und vor allem für ältere Menschen bei Einkäufen ein Beschwernis darstellt. Auf der anderen Seite gab und gibt es unverändert Widerstände von Anwohnern, die eine massive Störung durch das Befahren mit Linienbussen befürchten.

Aufgrund eines Antrags von CSU-Stadtrat Walter Nadler, der auf die Schaffung einer weiteren Omnibushaltestelle im Hussengut abzielt, hat sich der BVB-Aufsichtsrat jetzt erneut mit dem Thema befasst und einer vom städtischen Verkehrsbetrieb vorgeschlagenen Kompromisslösung zugestimmt. Die neu einzurichtende Haltestelle wird in der Stolzingstraße auf Höhe der Dialysestation geschaffen und lediglich im Stundentakt angefahren. Im Klartext bedeutet dies, dass nur jede dritte Fahrt des Stadtbusses auf der Linie 305 Hohe Warte die neue Haltestelle ansteuert - und zwar über eine dann jeweils geänderte Routenführung durch die Stolzingstraße - Hundingstraße in stadtauswärtiger Richtung. Die Haltestelle wird montags bis freitags von 7.50 Uhr bis 18.50 Uhr und samstags von 7.50 Uhr bis 13.50 Uhr bedient. Sonntags wird sie nicht angefahren. Durch die neue Routenführung entfallen nur einige wenige Parkplätze.

Der einjährige Probebetrieb für das neue Angebot, das die BVB weitgehend kostenneutral realisieren kann, startet zum VGN-Fahrplanwechsel am 11. Dezember. Über die Erfahrungen soll dann dem BVB-Aufsichtsrat zu gegebener Zeit wieder berichtet werden.