Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


St. Georgens Unterwelt entdecken

"Der Stern von St. Georgen" - Führungen in Keller und Stollen des Bayreuther Stadtteils am 15./16. Oktober

06.10.11

"Der Stern von St. Georgen"Zu einem besonderen Sightseeing lädt die Stadt Bayreuth am 15. und 16. Oktober ein: Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, anhand von fachkundigen Führungen und einem interessanten Vortrag den „Stern von St. Georgen“ zu entdecken, in die Unterwelt Bayreuths einzutauchen und somit einen Eindruck von Bayreuths unterirdischem Labyrinth zu bekommen. Der „Stern von St. Georgen“ ist ein Netz aus Stollen und Kellern, die sich zwischen Hauptbahnhof und St. Georgen befinden. Sie stammen zum Teil aus dem Spätmittelalter bzw. der Frühneuzeit und bergen noch viele Geheimnisse.

„Der Stern von St. Georgen – Keller und Stollen – Biotop, Geotop, Baudenkmal, Bodendenkmal“ lautet der Titel der Führungen, die Bernhard Häck vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege anbietet. Häck ist Experte für Keller, Stollen und Höhlen. Die Führungen finden am Samstag, 15. Oktober, um 10, 12, 16 und 18 Uhr, und Sonntag, 16. Oktober, um 9, 11, 13, 15 und evtl. 17 Uhr, statt. Jede Führung dauert zirka 90 Minuten, eine Reservierung ist erforderlich. Der Treffpunkt ist die Sparkassen-Filiale St. Georgen, Brandenburger Straße 49. Dort können auch die Tickets zum Preis von 4 Euro für Erwachsene bzw. 2 Euro für Kinder bis 14 Jahre direkt am Veranstaltungstag abgeholt werden. Ganz wichtig: Taschenlampe, feste Schuhe und warme Kleidung nicht vergessen!

Im Rahmen des Erlebniswochenendes in St. Georgen öffnet auch das mystische „Verrottungsmuseum“ des Wo Sarazen seine Pforten. Besucher können in ein Reich der Phantasie mit sphärischen Klängen und geheimnisvollen Objekten eintauchen. Am Samstag um 11.30 und 15.30 Uhr (bei großer Nachfrage zusätzlich um 17.30 Uhr) sowie am Sonntag um 14.30 und 16.30 Uhr wird der Künstler Werner Baumann alias Wo Sarazen in zirka 90 Minuten durch seine Keller und die Kunst seines Hauses in der Brandenburger Straße 36 führen. Auch hier ist eine Reservierung erforderlich, Treffpunkt ist am Brunnen in der Brandenburger Straße.

Mit dem Vortrag „Der Stern von St. Georgen – Keller und Stollen im Wandel der Zeit“ präsentiert Bernhard Häck am Samstag um 20 Uhr Wissenswertes und Überraschendes über die Kellersysteme. Im Anschluss daran wird er – mit musikalischer Untermalung – über mittelalterliche/neuzeitliche Bergbaukultur referieren. Der Vortrag findet im Saal des Gasthauses „Zum Brandenburger“, St. Georgen 9, statt.

Gärtnerei der Justizvollzugsanstalt geöffnet

An beiden Tagen öffnet auch die Gärtnerei der Bayreuther Justizvollzugsanstalt von jeweils 10 bis 16 Uhr ihre Tore. Dort ist auch eine Verpflegungsstation eingerichtet, bei der es Gulaschsuppe „aus dem Blechnapf“ und Anstaltsbrot sowie Kaffee und Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei gibt.

Am Samstag (um 12.30, 14, 14.45 und 15.30 Uhr) und Sonntag (13 und 14 Uhr) finden darüber hinaus halbstündige Führungen durch den prächtigen Ordenssaal der JVA statt. Treffpunkt ist der Eingang der JVA, Bernecker Straße; eine Anmeldung ist ab 10.30 Uhr am Samstag bzw. ab 11.30 Uhr am Sonntag in der Gärtnerei der JVA erforderlich. Bitte unbedingt Personalausweis oder Reisepass mitbringen!

   
 

Reservierung für alle Führungen:
Stadt Bayreuth - Amt für Wirtschafts- und Strukturentwicklung
Tel.: (09 21) 25 11 81 oder 25 10 19
(wochentags von 8 bis 13 Uhr)
E-Mail: gisela.moesch-ahner@stadt.bayreuth.de