Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Museumsprojekt Haus Wahnfried auf der Zielgeraden

Stadtrat stimmt Finanzierungskonzept und Bauzeitenplan zu - OB Dr. Hohl: "Bei der Finanzierung das Optimale für die Stadt herausgeholt"

22.12.11

Das Richard-Wagner-Museum Bayreuth soll bis Mitte 2014 umfassend saniert und umgestaltet werden.Das Projekt einer umfassenden Sanierung und Neugestaltung des Richard-Wagner-Museums Bayreuth geht auf die Zielgerade: In seiner letzten Sitzung vor dem Jahreswechsel hat der Bayreuther Stadtrat jetzt dem Finanzierungs- und Bauzeitenplan für das Vorhaben mit deutlicher Mehrheit zugestimmt.

Das Investitionsvolumen, über das die Stadträte zu entscheiden hatten, beläuft sich auf Basis der jüngsten Kostenzusammenstellung des beauftragten Berliner Architekturbüros Staab sowie in Abstimmung mit allen anderen beteiligten Fachingenieurbüros auf 14,95 Millionen Euro. Die Finanzierung dieses Kostenblocks wird letztlich ermöglicht durch namhafte Zuschüsse von Bund und Freistaat Bayern sowie weiterer öffentlicher Zuschussgeber.

Namhafte öffentliche Zuschüsse

Im Einzelnen liegen der Stadt Zusagen vom Freistaat Bayern in Höhe von insgesamt 4 Millionen Euro (Kulturfonds Bayern: 3,6 Millionen Euro; Landesstelle für nichtstaatliche Museen: 200.000 Euro; Entschädigungsfonds: 200.000 Euro) vor. Weiterhin wurde - wie jüngst in den Medien berichtet - ein Zuschuss in Höhe von 3,5 Millionen Euro vom Bund angekündigt. Darüber hinaus hat die Oberfrankenstiftung einen Zuschuss in Höhe von 3 Millionen Euro bereits bewilligt. Gleiches gilt für die Bayerische Landesstiftung und deren Zuschuss in Höhe von 1 Million Euro. Im Zuge der zwischenzeitlich angelaufenen Fundraising-Kampagne des Richard-Wagner-Museums rechnet die Stadt außerdem mit Einnahmen aus Sponsorengeldern in Höhe von einer weiteren Million Euro - eine Summe, die im Vorfeld durch Gutachter kalkuliert und als realistisch veranschlagt wurde.

Damit beläuft sich der städtische Finanzierungsanteil an dem zukunftsweisenden Museumsprojekt auf 2,45 Millionen Euro. Er wird durch eine Contracting-Vereinbarung mit der Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs- GmbH (BEW) für die Heizzentrale des Richard-Wagner-Museums um nochmals 400.000 Euro entlastet. Letztlich verbleibt damit ein städtischer Eigenanteil von 2,05 Millionen Euro, was einem Anteil von lediglich 13,7 Prozent an den Gesamtkosten entspricht.

Baubeginn voraussichtlich im März 2012

"Mit diesem Finanzierungskonzept kann sich die Stadt wahrlich sehen lassen. Wir haben in den Verhandlungen das Optimum herausgeholt. Mehr ist nicht drin", betont Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl mit Blick auf den städtischen Finanzierungsanteil, der sich auf die Haushaltsjahre 2011 bis 2014 aufteilt. 

Baubeginn für das Museumsprojekt wird voraussichtlich im März kommenden Jahres sein. Dann könnten die Abbrucharbeiten in Haus Wahnfried beginnen und als erster Schritt die erforderliche Umlegung des städtischen Abwasserkanals erfolgen. Der jetzt dem Stadtratsgremium vorgelegte Bauzeitenplan sieht die Erstellung der Baugrube für den Museumsneubau ab April 2012 vor. Die Rohbauarbeiten werden für den Zeitraum von Juni 2012 bis Mai 2013 angesetzt. Während der Festspielzeit 2013 sollen die Bauarbeiten ruhen, um den im Aufbau befindlichen Museumskomplex öffentlichkeitswirksam mit entsprechenden Veranstaltungen in die Feierlichkeiten zum großen Wagnerjubiläum 2013 einbeziehen zu können. Die Sanierung von Haus Wahnfried selber soll dann nach dem Willen der Planer so weit fortgeschritten sein, dass Besuchern bereits erste Eindrücke und Ergebnisse der Umgestaltungsarbeiten vermittelt werden können. Innenausbau und Feininstallation im Neubau sowie der Endausbau in Haus Wahnfried werden den Zeitraum von September 2013 bis Februar 2014 beanspruchen. Bis Mai 2014 soll dann die Einrichtung und Ausstattung des Museums erfolgen, so dass das komplett sanierte und umgestaltete Richard-Wagner-Museum Bayreuth im Juni 2014 eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben werden könnte.