Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Bayreuth und Tekirdag reichen sich die Hand

Stadtrat Bayreuth gibt grünes Licht für neue Partnerschaft mit der aufstrebenden türkischen Hafenstadt

25.01.12

Tekirdags OB Dr. Adem Dalgic und OB Dr. Hohl bei einem Informationsbesuch in Tekirdag im Herbst 2011.Die Stadt Bayreuth intensiviert ihre internationalen Kontakte: In seiner jüngsten Sitzung hat der Bayreuther Stadtrat jetzt grünes Licht für eine Städtepartnerschaft mit der türkischen Stadt Tekirdag gegeben.

Bayreuth pflegt zu Tekirdag bereits seit längerem freundschaftliche Beziehungen. Beide Kommunen haben im Januar 2010 eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach die bestehenden gemeinschaftlichen Beziehungen hin einer offiziellen Städtepartnerschaft ausgebaut werden sollen. Diesen Schritt hat der Bayreuther Stadtrat jetzt vollzogen, auch in Tekirdag haben die städtischen Gremien und in Ankara die türkische Zentralregierung der Kooperation bereits zugestimmt. Im Vorfeld hatten in beiden Städten Informationsbesuche der jeweiligen Oberbürgermeister stattgefunden.

"Es geht darum, Menschen verschiedener Sprachen und aus unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen zu führen, damit diese sich kennen und verstehen lernen und somit zu Freiheit und Toleranz beitragen", so Bayreuths Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl. Städtepartnerschaften seien hierfür ein besonders wichtiges Instrument an der kommunalen Basis. "Mit Tekirdag haben wir bei diesem Projekt einen attraktiven Partner an unserer Seite."

Die neue Städte-Ehe soll im kommenden Juni in Tekirdag und anlässlich des Bayreuther Bürgerfestes Anfang Juli in Bayreuth offiziell besiegelt werden.

Kooperation in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft

TekirdagDie türkische Stadt Tekirdag liegt am Marmarameer in Thrakien, ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und bekannt unter anderem für ihre Köfte-Lokale sowie die Anisschnapsproduktion. Tekirdag erlebt derzeit eine äußerst dynamische wirtschaftliche Entwicklung, die einhergeht mit einem massiven Einwohnerzuwachs. Derzeit leben 140.000 Menschen in der Stadt.

Die neue Städtepartnerschaft will sich vor allem der Bereiche Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft annehmen. Durch die Verlagerung des Instabuler Containerhafens nach Tekirdag verspricht man sich auf türkischer Seite eine weiter wachsende Bedeutung als Hafenstadt. Außerdem ist die Metropole bekannt für eine ganze Reihe kulinarischer Köstlichkeiten. Hier erwarten sich beide Seiten Anknüpfungspunkte mit der Genussregion Oberfranken. Tekirdag ist ebenso wie Bayreuth Sitz einer noch jungen Universität. Sie zählt derzeit 20.000 Studierende und hat sechs Fakultäten. Möglichkeiten der Zusammenarbeit sehen beide Hochschulen unter anderem in den Bereichen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, der Geowissenschaften und der interkulturellen Germanistik.

Knapp 1.500 türkische Mitbürgerinnen und Mitbürger leben derzeit in der 73.000 Einwohner zählenden Stadt Bayreuth. Bei der interkulturellen Zusammenarbeit soll die neue Partnerschaft mit einer türkischen Kommune für eine spürbare Bereicherung sorgen.

   
 

Bayreuths Städtepartnerschaften 

Die Stadt Bayreuth pflegt bereits seit Jahrzehnten internationale Kontakte in alle Richtungen. Erfolgreiche Städtepartnerschaften, die eine Vielzahl von Kontakten initiiert haben, gibt es mit Annecy/Frankreich (seit 1966), La Spezia/Italien (1999), Rudolstadt/Thüringen (1990), dem 6. Prager Stadtbezirk (2008) und im Rahmen einer Kulturpartnerschaft mit dem österreichischen Burgenland (1990). [ mehr ... ]