Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Am Samstag fällt der Startschuss fürs "Stadtradeln"

Stadt macht zum ersten Mal bei der bundesweiten Aktion mit - Auftaktveranstaltung auf dem Stadtparkett

06.06.12

Zum ersten Mal beteiligt sich die Stadt Bayreuth in diesem Jahr an der Aktion "Stadtradeln" des Klima-Bündnisses. Gemeinsam mit über 100 weiteren Städten geht es darum, im Aktionszeitraum vom 9. bis 29. Juni so viele Kilometer wie möglich mit dem Rad zurückzulegen.

Das Klima-Bündnis rechnet in diesem Jahr mit sieben Millionen geradelten Kilometern. Umgerechnet würden damit 1.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Mitmachen kann jeder, der in Bayreuth arbeitet, wohnt oder zur Schule geht. Dazu ist eine Anmeldung unter  www.stadtradeln.de erforderlich. Der Online-Kalender ist seit kurzem frei geschaltet. Sowohl Teams als auch Einzelpersonen können sich anmelden und ihre während der Aktionszeit gefahrenen Radelkilometer in einen Online-Radelkalender eintragen. Am Ende werden die Kilometerangaben der Kommunen verglichen. Das Klima-Bündnis prämiert die fahrradaktivste Kommune, die Stadt Bayreuth ihr aktivstes Radel-Team. Mehr als zwei Dutzend Bayreuther Teams mit über 700 Radlern haben sich inzwischen zur Aktion angemeldet. 

Es geht nur mit Rücksichtnahme: Gerade in der Fußgängerzone kommt es darauf an, dass Radfahrer und Fußgänger aufeinander Rücksicht nehmen. Der Markt ist ein wichtiger Lückenschluss im Radwegenetz und soll deshalb unbedingt weiterhin für Radfahrer offen gehalten werden.

Es geht nur mit Rücksichtnahme: Gerade in der Fußgängerzone kommt es darauf an, dass Radfahrer und Fußgänger aufeinander Rücksicht nehmen. Der Markt ist ein wichtiger Lückenschluss im Radwegenetz und soll deshalb unbedingt weiterhin für Radfahrer offen gehalten werden. 

Auftakt-Veranstaltung auf dem Marktplatz

Zum Auftakt der Stadtradeln-Aktion geht es am Samstag, 9. Juni, auf dem Marktplatz rund. Unter dem Motto "Bayreuth bewegt sich" dreht sich alles um das Thema Fahrradfahren, Fitness und Bewegung. Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wird die Veranstaltung um 11.30 Uhr auf dem Stadtparkett eröffnen. Bis 17 Uhr gibt es die Möglichkeit zum Mitmachen, Staunen und Ausprobieren. Gezeigt wird unter anderem eine spektakuläre Trial-Show mit Rad-Stunts. Außerdem werden geführte Kurztouren mit Elektrofahrrädern und Segway-Testfahrten angeboten. Schnupperkurse mehrerer Bayreuther Sportvereine, Ein- und Kunstradvorführungen, eine Tombola und ein Slackline- sowie Longboardparcour mit 3D-Projekt stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Polizei informiert über die Themen Diebstahlsicherung und Fahrradregistrierung. Und natürlich können sich Kurzentschlossene am Stand der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH zur Aktion "Stadtradeln" anmelden.

Das Programm am 9. Juni

  • Spektakuläre Trialshow mit Rad-Stunts
  • Geführte Kurztouren mit Elektrofahrrädern am Stand der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
  • Segway-Parcour: Testfahrten am Stand des Reha-Teams und bei Sigway
  • Schnupperkurse und Fahrrad-Workshops für Tüftler und Bastler
  • Sattelvermessung bei der Mountainbike-Schule-Franken
  • Schnuppertennis mit dem TC Lerchenbühl
  • Slackline- und Longboardparcour mit 3D-Projekt
  • Basketballparcour mit dem BBC Bayreuth
  • Ein- und Kunstradvorführungen mit dem RMC Eckersdorf
  • Fitnessübung-Vorführungen mit dem Fitnessstudio Wild Aerobic
  • RPM-Vorführungen: Spinning-Biking zum Mitmachen!
  • Gewinnverlosung der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" am Stand der AOK
  • Diebstahlsicherung und Fahrradregistrierung: die Polizei informiert
  • Tombola mit attraktiven Preisen am Stand der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
  • Anmeldung zum "Stadtradeln" für Kurzentschlossene am Stand der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
   
 

Radeln - wo zwickt's

Auf bayreuth.de bietet die Stadt ein Tool, über das Radfahrer Probleme und Verbesserungsvorschläge direkt an das Rathaus melden können.

Hier geht's zum Tool