Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Planunterlagen liegen aus

Flächennutzungsplan-Änderungsverfahren und Bebauungs-planverfahren "Saas - Saaser Berg"

18.06.12

Der Stadtrat hat in seiner Mai-Sitzung den Entwürfen zur Änderung des Flächennutzungsplans und zum Bebauungsplan "Saas - Saaser Berg" zugestimmt und die Verwaltung mit der Durchführung der erneuten öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Behörden beauftragt. Die entsprechenden Planunterlagen liegen nun öffentlich aus.

Interessierte können sich vom 18. Juni bis einschließlich 19. Juli 2012 beim Planungsamt der Stadt Bayreuth im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 908 - Öffentliche Planauflage - während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) informieren.

Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.

Bedenken und Anregungen können während der Auslegungsfrist beim Stadtplanungsamt schriftlich und mündlich zu Protokoll vorgebracht werden. Stellungnahmen sind aber nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen möglich. Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Die vormals landwirtschaftlich genutzten Grundstücke am Siedlungsrand Saas / Saaser Berg sollen für eine Siedlungserweiterung erschlossen werden, die städtebaulich zu einer Arrondierung der dort bereits vorhandenen Baugebiete führt und der Nachfrage auf dem Grundstücksmarkt entspricht. Neben der Errichtung von Wohnhäusern soll auch eine angemessene Versorgung des Ortsteils Saas mit Gütern des täglichen Bedarfs erfolgen.

Vorhandene Biotope und ein Naturdenkmal im Plangebiet werden planerisch berücksichtigt. Für die Verlegung und den Umbau des vorhandenen Gewässers "Saaser Graben" wurde ein separates wasserrechtliches Verfahren durchgeführt. Aufgrund der Verkehrsbelastung der Kreisstraße BT 5 "Saaser Berg" sind Lärmschutzmaßnahmen geplant. Hierzu liegt eine schalltechnische Untersuchung vor. Ökologische Ausgleichsmaßnahmen sind der Planung sowie dem ebenfalls ausliegenden Umweltbericht zu entnehmen.