Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Feuerwehr-Aktionswoche in Bayreuth

Unter dem Motto "Ich bin dabei. Wo bleibst Du?" informiert die Feuerwehr über ihre Arbeit

03.09.12

Vom 15. bis 23. September findet in Bayreuth die alljährliche Feuerwehr-Aktionswoche statt.Die diesjährige Feuerwehr-Aktionswoche richtet sich mit dem Motto „Ich bin dabei. Wo bleibst du?“ speziell an Jugendliche. Die landesweite Aktion beginnt am Samstag, 15. September. In Bayreuth fällt an diesem Tag der Startschuss mit einer Auftaktübung an der Stadtkirche.

Mit rund 4.900 Jugendfeuerwehrgruppen und über 49.000 Jugendlichen - davon rund 12.000 Mädchen – stellt Bayern derzeit den bundesweit stärksten Jugendverband. All diese Jugendlichen sichern mit ihrer lobenswerten Einstellung und der soliden Ausbildung durch die Jugendwarte die Zukunft des Brand- und Katastrophenschutz in den Städten und Gemeinden. Zugleich spiegeln sie die Vielfalt und auch die Herausforderungen der Gesellschaft wieder – sei es beim Thema Integration oder auch Gleichberechtigung zwischen Jungen und Mädchen. Darüber hinaus zählen die Jugendfeuerwehren heute mehr denn je zu den größten Anbietern sinnvoller Freizeitbeschäftigungen.

Auftaktübung an der Stadtkirche

Die Jugendlichen für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr sensibilisieren und neue Mitglieder gewinnen – das ist das Ziel der diesjährigen Feuerwehr-Aktionswoche, an der sich auch die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth beteiligt. Das Motto der Aktionswoche „Ich bin dabei. Wo bleibst du?“ richtet sich daher speziell an die 12- bis 18-Jährigen.

Die Feuerwehr-Aktionswoche startet am Samstag, 15. September. Die Auftaktübung in Bayreuth findet an diesem Tag ab 10 Uhr an der Stadtkirche, Kirchplatz 1, statt.

Im Rahmen der Aktionswoche informiert die Bayreuther Feuerwehr über ihre Aufgaben, die entsprechende Ausrüstung und die notwendige Ausbildung. Die Stadt Bayreuth unterhält eine Freiwillige Feuerwehr mit einer Ständigen Wache. Hier arbeiten maximal zwölf hauptberufliche Feuerwehrkräfte im 24 Stunden-Schichtdienst und sind bei jeder Schadenslage sofort einsatzbereit. Die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth wurde im vergangenen Jahr 766 Mal alarmiert. Bei größeren Einsätzen werden die hauptamtlichen Kräfte von den freiwilligen Feuerwehrleuten unterstützt.

Zum Abschluss ein "Tag der offenen Tür"

Interessierte Bürger können sich während der anstehenden Feuerwehr-Aktionswoche zwischen dem 15. und dem 23. September bei zahlreichen Übungen im Bayreuther Stadtgebiet ein Bild von der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth machen. Außerdem lädt die Feuerwehr am Sonntag, 23. September, zu einem "Tag der offenen Tür" in die Feuerwache ein. Zwischen 9 und 17 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, sich bei spannenden Vorführungen und kleinen Einsatzübungen zu informieren. Neben der Feuerwache selbst können auch die Einsatzfahrzeuge besichtigt werden. Ein besonderer Höhepunkt an diesem Tag ist das 2. Bayreuther Feuerwehroldtimertreffen mit Sternfahrt durch das Stadtgebiet.

   
 

Die Termine der Feuerwehr-Aktionswoche 2012

Samstag, 15. September, 10 Uhr:
Auftaktübung an der Stadtkirche, Kirchplatz 1. Dort wird ein Dachstuhlbrand nach Bauarbeiten angenommen. An der Übung nehmen die Abteilungen "Innere Stadt", "Altstadt" und die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth (FFW) sowie das Bayerische Rote Kreuz teil.
 

Samstag, 15. September, 14 Uhr:
Übung am Kindergarten Laineck, Schloßstraße 22. Angenommen wird ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. An der Übung nehmen die Freiwillige Feuerwehr Laineck sowie das Bayerische Rote Kreuz teil.
 

Montag, 17. September, 19 Uhr:
Geübt wird die Bekämpfung eines Maschinenhallenbrandes in der JVA St. Johannis, Steinachstraße 2. Im Einsatz sind die Abteilungen "Aichig", "Seulbitz", "Colmdorf", "Eremitenhof", "St. Johannis" und die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth sowie das Bayerische Rote Kreuz.
 

Dienstag, 18. September, 19 Uhr:
Bekämpfung eines Brandes in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle, Lettenstraße 13. An der Übung sind die Abteilungen "Thiergarten", "Oberkonnersreuth" und die Jugendgruppe der der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth sowie die FFW Wolfsbach beteiligt.
 

Donnerstag, 20. September, 19 Uhr:
Übung in der Volksschule Lerchenbühl, Lerchenbühl 13. An der Übung, die einen Klassenzimmerbrand mit Personenrettung simuliert, sind die Abteilungen "Meyernberg", "Altstadt" und "Oberpreuschwitz" der FFW Bayreuth sowie die Freiwillige Feuerwehr Donndorf und das Bayerische Rote Kreuz beteiligt.
 

Freitag, 21. September, 18.30 Uhr:
Übung im Kindergarten St. Georgen, Hagenstraße 27. Angenommen wird ein Küchenbrand im Kindergarten. Beteiligt sind die Abteilungen "St. Georgen" und die Jugendfeuerwehrgruppe der Freiwilligen Feuerwehr sowie das Bayerische Rote Kreuz.
 

Sonntag, 23. September, 9 bis 17 Uhr:
Die Feuerwehr-Aktionswoche wird mit einem "Tag der offenen Tür" in der Feuerwache Bayreuth, An der Feuerwache 4, abgeschlossen. Gezeigt werden große Fahrzeuge und Geräte, Einsatz-Vorführungen und historische Feuerwehrfahrzeuge. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Vor Ort sind die Abteilung "Innere Stadt" und die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, das Bayerische Rote Kreuz und Verantwortliche des Bayreuther Feuerwehrmuseums e.V.. Ein besonderer Höhepunkt wird das 2. Bayreuther Feuerwehroldtimertreffen sein.