Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Theater auf Touren 2012

Frischer Wind fürs Bayreuther Herbstabonnement - Im Oktober zweimal Theatervergnügen vom Feinsten

01.10.12

Neuer Name, neues Gesicht, aber unverändert lebendiges und spannendes Theater: „Theater auf Touren“ bringt frischen Wind in das bisherige Bayreuther „Herbstabonnement“. Unter dem neuen Motto bietet das Kulturamt der Stadt Bayreuth in den kommenden Wochen eine unterhaltsame und spannende Zusammenstellung von Theatergastspielen.

Szene aus Shakespeares "Sommernachtstraum"; Foto: Shakespeare Company Berlin, Copyright: Susanne Schleyer/autorenarchiv.de

Szene aus Shakespeares "Sommernachtstraum"; Foto: Shakespeare Company Berlin, Copyright: Susanne Schleyer/autorenarchiv.de

Den Startpunkt setzt die junge Truppe der Theatermacher GmbH mit Carl Zuckmayers „Der fröhliche Weinberg“ am Donnerstag, 11. Oktober. Das gesellschaftskritische Volksstück war im Berlin der 1920-er Jahre das meistgespielte Theaterstück und begeistert auch heute immer wieder das Publikum. Der Weingutbesitzer und Vater Gunderloch verlangt von seiner Tochter, dass sie sich mit einem Studenten verloben und einen männlichen Erben präsentieren soll. Dann erst will er sich zur Ruhe setzen und seinen Besitz vererben. Doch das junge Mädchen hat ganz andere Vorstellungen von ihrer Zukunft und vor allem von ihrem Zukünftigen, den sie sich schon lange selbst ausgesucht hat. Eine weinselige Spätsommernacht durchkreuzt falsche Lebenspläne und ein falscher Liebhaber landet buchstäblich auf dem Misthaufen.

Am Dienstag, 23. Oktober, entfaltet mit dem „Sommernachtstraum“ eines der meistgespielten Shakespeare-Stücke seinen Zauber in Bayreuth. Hermia liebt Lysander, Helena will Demetrius, Oberon straft Titania, Puck treibt Unfug, die Feenkönigin hat Streit mit ihrem Mann und liebt plötzlich einen Esel und zum Schluss spielen sogar noch die Handwerker Theater! Die Shakespeare Company Berlin zeigt einen faszinierenden Reigen voll Liebe und Eifersucht, geheimnisvollen Mächten und magischen Verführungen. Die Inszenierung stellt das Spannungsfeld zwischen Traum, Alptraum, Fantasie und Wirklichkeit ins Zentrum und entführt die Zuschauer in eine magische Welt.

Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr im Großen Haus der Stadthalle. Schüler und Studenten erhalten beim Kauf von Einzelkarten 50 Prozent Ermäßigung. Karten sind im Vorverkauf an der Theaterkasse, Opernstraße 22 (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr; Samstag, 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr), Telefon: 09 21/6 90 01; Fax: 09 21/29 48 56; Email: info@kurier-tickets.de erhältlich. Ein Programmfaltblatt ist bei der Kongress- und Tourismuszentrale, der Theaterkasse und den Bürgerdiensten in beiden Rathäusern erhältlich. Infos auch im Internet unter www.theater-auf-touren.bayreuth.de.