Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Entwürfe für Bebauungspläne liegen aus

Planunterlagen für Bebauungspläne "Bereich zwischen Carl-Burger-, Erlanger und Austraße" sowie für "Technologieachse Bayreuth" können eingesehen werden

25.03.13

Beim Planungsamt der Stadt Bayreuth liegt von Montag, 25. März, bis einschließlich 25. April die Entwürfe für die Bebauungspläne "Bereich zwischen Carl-Burger-, Erlanger und Austraße" sowie für die "Technologieachse Bayreuth" öffentlich aus.

Die Planunterlagen können im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 908, während der allgemeinen Parteiverkehrszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Mitarbeiter des Planungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte und Erläuterungen zur Verfügung. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zur Planung schriftlich und mündlich zu Protokoll gegeben werden.

Der Anlass für das Bebauungsplanverfahren „Bereich zwischen Carl-Burger-Straße, Erlanger Straße und Austraße“ ist ein geplantes Bauvorhaben auf dem Anwesen Erlanger Straße 38 im Bereich an der Mistel. Dieser Teilbereich wird derzeit als Parkplatz an interessierte Dauerparker vermietet. Geplant ist eine viergeschossige Wohnanlage bestehend aus zwei Gebäudekomplexen entlang der Mistel. Die Erschließung der oberirdischen Stellplätze ist über die Erlanger Straße geplant. Das Bauvorhaben sieht zudem eine für etwa 50 Stellplätze konzipierte Tiefgarage vor, die über die Austraße erschlossen werden soll. Für die Erschließung des Anwesens Erlanger Straße 38 setzt der rechtsverbindliche Bauplan eine Tiefgaragenein- bzw. ausfahrt im Bereich der Erlanger Straße fest. Von der Austraße ist dies nicht vorgesehen.

Im Rahmen dieses Änderungsverfahrens ist zu prüfen und abzuwägen, ob eine Erschließung der Neubebauung von der Austraße aus vertretbar ist. Es wird in jedem Fall eine für alle Beteiligten vertretbare Erschließung des Gesamtareals mit gerechter Aufteilung der Anzahl von Fahrzeugbewegungen von und zu den ober- und unterirdischen Stellplätzen angestrebt.

Bebauungsplanentwurf für "Technologieachse Bayreuth" kann ebenfalls eingesehen werden 

Der Stadtrat Bayreuth hat in seiner Sitzung Ende Oktober vergangenen Jahres dem städtebaulichen Konzept „Technologieachse Bayreuth“ zugestimmt und die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens des Teilbereich 1 „Sondergebiet Forschung und Entwicklung“ beschlossen. Hier soll als erstes eine Baumaßnahme des Fraunhofer IPA Bayreuth (Institut für Produktionstechnik und Automatisierung) realisiert werden. Nach Eingang zahlreicher Stellungnahmen wurden mehrere Planänderungen vorgenommen.

Der überarbeitete Bebauungsplanentwurf liegt ebenfalls ab Montag, 25. März, bis zum 25. April beim Stadtplanungsamt Bayreuth zur Einsicht bereit. Auch hier besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung.