Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Bayreuth auf dem Weg zur "Fahrradfreundlichen Kommune"

Anregungen aus der Bevölkerung zu geplantem Radverkehrskonzept erwünscht

14.05.13

Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen (AGFK) in Bayern e. V. seit 2012 muss sich die Stadt Bayreuth ihre Fahrradfreundlichkeit durch eine unabhängige Kommission bestätigen lassen. Auf dem Weg dorthin startet das Baureferat der Stadt in diesem Frühjahr ein gesamtstädtisches Radverkehrskonzept. Dieses wird alle Bausteine vom Entwurf eines Hauptroutennetzes bis zur Maßnahmenplanung und vom Fahrradparken bis zur Öffentlichkeitsarbeit beinhalten.

Die Stadt Bayreuth wiill im Laufe dieses Jahres ein Radverkehrskonzept erstellen. Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung sind herzlich willkommen.

Das Konzept wird in Zusammenarbeit mit dem in Fachkreisen bekannten Büro PGV aus Hannover aufgestellt. Dessen Mitarbeiter sind bereits vor Ort tätig und befahren das Stadtgebiet mit dem Fahrrad. Ein Arbeitskreis Radverkehr in der Verwaltung begleitet seit März dieses Jahres die Arbeiten am Radverkehrskonzept. Im Frühsommer dieses Jahres wird ein Radverkehrs-Workshop mit einem erweiterten Kreis von fahrradinteressierten Akteuren und Multiplikatoren die Chance nutzen, Eckpunkte eines zukünftigen Leitbildes für eine „Fahrradfreundliche Stadt Bayreuth“ auszuloten. Das Konzept, das auch unter Einbindung der Stadtratskommission für Rad- und Fußwegeplanung erarbeitet wird, soll Ende des Jahres vorliegen und vorgestellt werden.

Das Interesse der Bayreuther Öffentlichkeit an der Verbesserung des Radwegenetzes ist schon jetzt sehr groß. Um die Erreichbarkeit der Stadtverwaltung für die Aufnahme von Mängeln und Wünschen zum Radfahren in Bayreuth zu erleichtern, werden die bereits vorhandenen Informationsstränge unter einer leicht merkbaren E-Mail-Adresse zusammengefasst: radverkehr@stadt.bayreuth.de.

Die eingegangenen Meldungen werden entsprechend ihrer Problemstellung an die zuständige Stelle zur Bearbeitung weitergegeben und fließen als Anregung in die Erstellung des Radverkehrskonzeptes ein. Durch weitere informative Beiträge zu fahrradbezogenen Themen, auch auf der städtischen Homepage, wird die Öffentlichkeit in diesem Jahr auf dem Laufenden gehalten.