Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Bibliothekenvergleich: Vier Mal Gold für Bayreuth

Beim bundesweiten Leistungsvergleich BIX erzielt Bayreuths Stadtbücherei Top-Ergebnisse

06.08.13

Blick in die Stadtbibliothek im RW21.Die Stadtbibliothek Bayreuth hat beim bundesweiten Leistungsvergleich BIX des Deutschen Bibliotheksverbandes Top-Ergebnisse in allen vier Dimensionen Angebot, Nutzung, Effizienz und Entwicklungspotential erzielt. Damit gehört sie zu den führenden Einrichtungen, wenn es um Qualitätsbewusstsein und Leistungsorientierung geht.

Nur wer die eigenen Stärken und Schwächen kennt, kann noch besser werden. Für die Stadtbibliothek im RW21 ist das der Ansporn, ihre Arbeit mit anderen Bibliotheken zu vergleichen. Für den Vergleich wurden die Daten aller Bibliotheken Deutschlands herangezogen. So weiß das Bibliotheksteam genau, wo Bayreuth im Verhältnis zu allen anderen Bibliotheken steht.

Bereits zum elften Mal hat sich die Stadtbibliothek am bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX beteiligt – mit großem Erfolg: In ihrer Kategorie (Bibliotheken in Städten von 50.000 bis 100.000 Einwohnern) gehört sie zu den vier Besten im Freistaat Bayern. Die Ergebnisse belegen die überdurchschnittlich gute Computerausstattung der Bayreuther Stadtbibliothek. Auch beim Angebot an Publikumsfläche gehört sie zu den Spitzenreitern in ganz Deutschland.

Top-Werte bei der Besucherfrequenz

Auffällig sind allerdings die 2012 stark gesunkenen Investitionen je Einwohner. „Es besteht jedoch kein Grund zur Beunruhigung“, kommentiert Bibliotheksleiter Jörg Weinreich. „Das ist nur ein Hinweis darauf, dass nach der regen Bautätigkeit nun ein Status quo erreicht wurde, mit dem alle zufrieden sein können.“ Dass auch in Zukunft Investitionen notwendig sein werden, um die Attraktivität des RW21 und die Qualität der Bibliotheksarbeit zu erhalten, daran lässt der Bibliotheksleiter keinen Zweifel.

In einem Punkt ist die Stadtbibliothek Bayreuth bundesweit nicht zu toppen: bei der Anzahl an Besuchen pro Öffnungsstunde führt Bayreuth mit 151 Besuchen das Feld an. „War die Besucherzahl pro Öffnungsstunde bereits 2011 die höchste aller beteiligten Bibliotheken bundesweit, konnte sie 2012 noch einmal zulegen“, erläutert Weinreich. „Das beweist, dass unser Konzept eines interessanten, offenen Hauses mit einem großartigen Veranstaltungsprogramm beim Bayreuther Publikum bestens ankommt.“

Der BIX-Bibliotheksindex ist ein bundesweites Leistungsmessungsinstrument für öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken. Sein Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Bibliotheken anhand bestimmter Kennzahlen kurz, prägnant und dennoch in aussagekräftiger Form zu beschreiben. Der BIX wurde 1999 von der Bertelsmann Stiftung und dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) entwickelt. Seit 2005 führt der Deutsche Bibliotheksverband ihn zusammen mit dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) im Rahmen des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken (knb) durch. Partner des BIX sind die Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) sowie der Verlag Dinges & Frick.

Alle Teilnehmer und Ergebnisse des BIX 2013 sind unter www.bix-bibliotheksindex.de zu finden.