Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Stadtbibliothek Bayreuth ist Partner der Leseförderinitiative "Lesestart"

Für Eltern dreijähriger Kinder gibt es ein altersgerecht zusammengestelltes Starterset in der Kinderbibliothek

25.11.13

Die Stadtbibliothek Bayreuth macht mit bei der bundesweiten frühkindlichen Leseförderinitiative „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“. Sie wird vom Deutschen Bibliotheksverband, vom Borromäusverein, vom Evangelischen Literaturportal dem Sankt Michaelsbund und der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland unterstützt. Die Stadtbibliothek im RW21 und viele weitere Bibliotheken bundesweit sind ab sofort zentrale Anlaufstellen für Familien und ihre dreijährigen Kinder, die dort ihr persönliches Lesestart-Set erhalten.

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Stiftung Lesen im November 2011 gestartete Initiative will Eltern zum Vorlesen und mehr Kinder zum Lesen bringen und so ihre Bildungschancen stärken. Dazu begleitet „Lesestart“ Kinder in den entscheidenden frühen Lebensjahren bis zum Eintritt in die Schule. In dieser Zeit erhalten Familien dreimal ein kostenloses Lesestart-Set, das aus je einem altersgerechten Buch sowie Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen besteht. Der Fokus der Lesestart-Initiative liegt auf Kindern, die in einem bildungsbenachteiligten Umfeld aufwachsen und denen wenig vorgelesen wird.

„Unsere bereits bestehenden Angebote, wie das Bilderbuchkino und die Vorlesestunden, zur Förderung der Sprach- und Lesekompetenz von Kindern und die bundesweite Lesestart-Initiative setzen sich für das gleiche Ziel ein: Kindern und ihren Eltern schon frühzeitig Freude an Sprache, Büchern und (Vor)lesen zu vermitteln. Durch die aktive Teilnahme an Lesestart haben wir die Möglichkeit, auch Familien und Kinder zu erreichen, die Bibliotheken bislang noch nicht besucht haben.“, so begründet Gerda Schramm, Leiterin der Kinderbibliothek im RW21, die Teilnahme am Projekt.

Die erste Phase von „Lesestart“, in der Familien mit einjährigen Kindern im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchung bei ihrer Kinderärztin oder ihrem Kinderarzt ein kostenloses Lesestartset erhalten, startete bereits Ende 2011. Die zweite Phase läuft nun in den örtlichen Bibliotheken an. Für die Eltern von dreijährigen Kindern ist das altersgerecht zusammengestellte Set in der Kinderbibliothek im Erdgeschoss des RW21 erhältlich. Gegen Vorlage des Gutscheins, der schon dem ersten Paket beigefügt war, erhalten sie eine Stofftasche, gefüllt mit einem altersgerechten Bilderbuch, einem Infoflyer und einem Elternratgeber auf Deutsch, Türkisch, Russisch und Polnisch mit allen wichtigen Tipps rund ums Vorlesen und Erzählen für Kinder ab drei Jahren. Außerdem gibt's ein Lesestart-Poster sowie den Medien-Meter mit Empfehlungen, für welches Kindesalter welche Medien passend sind.

Für die dritte Lesestart-Phase ab 2016 ist für jedes Kind mit dem Eintritt in die Schule ein Lesestart-Set vorgesehen, das die Kinder zum Selberlesen motivieren soll.

 www.lesestart.de