Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Entwurf für Bebauungsplan Hohlmühle liegt aus

02.12.13

Beim Planungsamt der Stadt Bayreuth liegt ab Montag, 2. Dezember, bis einschließlich 3. Januar der Bebauungsplanentwurf "Siedlung Hohlmühle" öffentlich aus. Die Planunterlagen können im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 908, während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden.

Der rechtsverbindliche Bebauungsplan "Siedlungsmodell Hohlmühle/Teilbereich 1", wie er im April 1988 in Kraft getreten ist, sieht an der Hohlmühlallee / Einmündung Karl-Seeser-Weg die Errichtung einer dreigeschossigen Reihenhausbebauung vor. Nach Fertigstellung des ersten Teilabschnittes soll die Planung in Ergänzung der zwischenzeitlich entstandenen Siedlungsstrukturen geändert werden. Der Bebauungsplanentwurf sieht eine Parzellierung für 14 Baugrundstücke vor, die in aufgelockerter Form durch Siedlungshäuser bebaut werden können. Die Wertstoffsammelstelle soll an die Hohlmühlallee / Einmündung Karolinenreuther Straße verlegt werden. Der Stadtrat Bayreuth hat in seiner Sitzung Ende Oktober dem Bebauungsplanentwurf zugestimmt.

Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit, sich zur Planung zu äußern und sie zu erörtern. Das Stadtplanungsamt steht montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte gerne zur Verfügung. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Weitere Infos zum Bebauungsplan