Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Haushalt 2014 verabschiedet

Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für den dritten nach den Grundsätzen der doppelten kommunalen Buchführung aufgestellten Haushaltsentwurf

27.02.14

Der Stadtrat Bayreuth hat in seiner Sitzung am 26. Februar mit großer Mehrheit für den Haushaltsentwurf 2014 gestimmt. Dieser war im Rahmen einer ganztägigen Sitzung bereits Mitte Februar eingehend beraten worden. Der Haushalt 2014 ist der dritte Etat, der nach den Grundsätzen der doppelten kommunalen Buchführung aufgestellt wurde.

Der Haushalt 2014 kommt ohne Netto-Neuverschuldung aus. Er sieht Investitionen in Höhe von rund 35 Millionen Euro vor. Hinzu kommen weitere 29,5 Millionen Euro an Bauinvestitionen, die aus den Jahren 2012 und 2013 übernommen und neu veranschlagt wurden. Damit will die Stadt unter anderem eine ganze Reihe von Schulbauprojekten, den weiteren Ausbau des Kinderkrippenangebotes, das Museumsprojekt Wahnfried, den Aufbau des Logistikzentrums Markgrafenkaserne und die Landesgartenschau 2016 stemmen. Investiert werden soll auch in die Infrastruktur, in Kanalum- und -neubauten, in neue Bau- und Gewerbegebiete sowie den Hochwasserschutz.

Die freiwilligen Leistungen an Vereine, Verbände und Organisationen belaufen sich auf rund 5,1 Millionen Euro. Sie bleiben damit auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr. Wesentliche Gebühren wie etwa für die Straßenreinigung, die Abfallbeseitigung oder die Kanaleinleitung bleiben stabil.    

Nach Genehmigung durch die Regierung von Oberfranken wird der Haushalt 2014 auf bayreuth.de veröffentlicht. 

   
 

MEHR ZUM THEMA

FAQ zum Thema Haushalt der Stadt Bayreuth [ mehr