Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Prominenz am Grünen Hügel

Zur Festspielpremiere werden in Bayreuth hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwartet

25.07.14

Am 25. Juli hebt sich am Grünen Hügel in Bayreuth der Vorhang für die Festspielsaison 2014. Zum Auftakt werden die Festspielleitung und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur begrüßen können. Auf die Besucher der Premierenvorstellung wartet die Inszenierung der Wagner-Oper „Tannhäuser“ in Regie von Sebastian Baumgarten unter der musikalischen Leitung von Axel Kober.

Die Auffahrt der Premierengäste zum Festspielhaus in Bayreuth sorgt alljährlich für großes Medieninteresse.

Die Auffahrt der Premierengäste zum Festspielhaus in Bayreuth sorgt alljährlich für großes Medieninteresse. Foto: Müller

Die Liste der Premierengäste wird in diesem Jahr vom Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer angeführt, während Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel – seit vielen Jahren treue Besucherin der Premierenvorstellungen in Bayreuth – heuer aus terminlichen Gründen absagen musste.

Gäste aus der internationalen Diplomatie

Aus der internationalen Diplomatie werden US-Botschafter John B. Emerson sowie seine Amtskollegen aus Südkorea und China, Jae-shin Kim und Mingde Shi erwartet. Gleiches gilt für die Botschafter Österreichs und der Türkei, Dr. Ralph Scheide und Hüseyin Avni Karslioğlu.

Die Bundespolitik wird unter anderem durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Professorin Monika Grütters, Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und Gesundheitsminister Hermann Gröhe vertreten.

Landespolitik zeigt Flagge

Auch die bayerische Landespolitik zeigt bei der Festspielpremiere Flagge: Neben Ministerpräsident Horst Seehofer werden mehrere Staatsminister und Staatssekretäre erwartet: so Europaministerin Dr. Beate Merk, Innenminister Joachim Herrmann, Justizminister Professor Dr. Winfried Bausback, Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle, Umweltminister Dr. Marcel Huber, Sozialministerin Emilia Müller und Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Die Fraktionsvorsitzenden im Landtag Thomas Kreuzer (CSU) und Markus Rinderspacher (SPD) werden ebenfalls zur Festspielpremiere in Bayreuth erwartet. Gleiches gilt für die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, die vier Vizepräsidenten Reinhold Bocklet, Inge Aures, Peter Meyer und Ulrike Gote sowie den ehemaligen Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher. Auch die beiden ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber und Dr. Günter Beckstein haben zugesagt.

Auch die Schar der sonstigen Premierengäste weist viele prominente Namen auf. Aus der Riege der Regisseure kommen Oliver Berben und Michael Lerchenberg nach Bayreuth. Die TV-Moderatorin Sandra Maischberger hat ebenfalls ihr Kommen angekündigt. Zaungäste dürfen sich außerdem auf den türkischen Pianisten Fazil Say und die Sopranistin Eva Lind freuen.

Weitere prominente Gäste: Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche, Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Bamberger Erzbischof, Professor Dr. Ludwig Schick; der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm; der Konzernbeauftragte der Deutschen Bahn AG für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel; der Geschäftsbereichsleiter Vertrieb Brief der Deutschen Post AG, Heinz-Hermann Herbers und der Vorsitzende des Wissenschaftsrates, Professor Dr. Manfred Prenze von der Technischen Universität München.