Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Das Bayreuth Magazin 2012 ist da!

Lesestoff zu aktuellen Entwicklungstrends der Wagnerstadt - Das Magazin ist ab sofort kostenlos zu haben

20.07.12

Das Bayreuth Magazin 2012Rechtzeitig vor Beginn der diesjährigen Festspielzeit hat das Rathaus eine weitere Ausgabe des 2007 aus der Taufe gehobenen Bayreuth-Magazins - es ist bereits das sechste in Folge - veröffentlicht. Auf rund 70 Seiten werden wieder aktuelle Entwicklungstrends in den Bereichen Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtgestaltung journalistisch aufbereitet. Das Bayreuth-Magazin 2012 liegt ab sofort an zahlreichen Verteilstellen in der Stadt kostenlos zum Mitnehmen aus.

Das Themenspektrum der diesjährigen Ausgabe ist weit gespannt. Der Bogen umfasst die Bereiche der Kultur und des Tourismus ebenso wie aktuelle Entwicklungstrends der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadtgestaltung. Also Bayreuth-Werbung im besten Sinne.

Themenschwerpunkte sind diesmal die Ernennung des Markgräflichen Opernhauses zum UNESCO-Weltkulturerbe ebenso wie das große Jubiläumsprogramm der Stadt Bayreuth anlässlich Richard Wagners 200. Geburtstag im kommenden Jahr. Auch der Historiker Hannes Heer, einer der Macher der aktuell im Rathaus sowie im Festspielpark zu sehenden Ausstellung "Verstummte Stimmen" kommt im neuen Bayreuth Magazin zu Wort. Gleiches gilt für den Berliner Museumsarchitekten Volker Staab, verantwortlich für die Konzeption der Um- und Neugestaltung des Richard Wagner Museums Bayreuth. Weitere Kulturthemen sind das Jean-Paul-Jubiläum 2013, ein Porträt des in Bayreuth geborenen Künstlers Hans Dieter Tylle sowie - natürlich - die Neuinszenierung des "Fliegenden Holländer" zum Auftakt der diesjährigen Festspielsaison.

Im Bereich Wirtschaft nimmt unter anderem Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe in einem Interview zum andauernden Kampf Bayreuths um eine leistungsfähige Schienenanbindung der Stadt Stellung. Und im Themenbereich "Stadtleben" werden unter anderem das wiedererweckte Bayreuther Traditionslokal "Die Eule" sowie Bayreuths neue Städtepartnerschaft mit der türkischen Stadt Tekirdag vorgestellt.

Das kostenlose Bayreuth-Magazin wird in den nächsten Tagen breit gestreut. Bayreuths Hotels, Gasthöfe und Pensionen können es ebenso für ihre Gäste bereithalten, wie der Gästedienst der Kongress- und Tourismuszentrale. Stark frequentierte Einrichtungen wie die Bürgerdienste in den beiden Rathäusern, die Museen der Stadt, die Lohengrin Therme oder die historischen Sehenswürdigkeiten des markgräflichen Bayreuth werden ebenfalls bestückt. Das Magazin kann außerdem per Mail (pressestelle@stadt.bayreuth.de [1]) beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation angefordert werden.



Verweise:
[1] E-Mail: pressestelle@stadt.bayreuth.de
[2] http://www.bayreuth.de/files/pdf/BayreuthMagzingesamt.pdf
[3] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);