Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Drei Furtwängler-Konzerte im August

Am 12., 17. und 18. August im Balkonsaal der Stadthalle - Karten gibt es bei der Theaterkasse

03.08.12

Freunde des kompositorischen Schaffens von Wilhelm Furtwängler kommen im August in Bayreuth bei drei hochkarätigen Konzerten auf ihre Kosten: Der Kunstförderer Dr. Reinhard Niemann bietet sie in Kooperation mit der Gesellschaft der Kulturfreunde e. V. und der Stadt Bayreuth an. Alle drei legen den Schwerpunkt auf Wilhelm Furtwängler.

Bei den Konzerten am Sonntag, 12. August, um 11 Uhr, sowie am Freitag, 17. August, um 20 Uhr, erklingen im Balkonsaal der Stadthalle Werke von Furtwängler, Beethoven, Liszt und Waxmann beziehungsweise de Sarasate. Am Samstag, 18. August, um 11 Uhr, findet eine Matinee zur Ehren des 100. Geburtstages von Martha Mödl statt, die von der Musikjournalistin Kirsten Liese moderiert wird. Hier erklingt Furtwänglers Violinsonate Nr. 1 d-moll. Alle drei Konzerte haben ein jeweils anderes Programm.

In Bayreuth ist Wilhelm Furtwängler vor allem als Dirigent der Richard-Wagner-Festspiele im Gedächtnis, er hat sich jedoch auch als Komponist einen Namen gemacht. Seine bedeutendsten Werke schrieb er nach 1935. Das meiste, was er davor komponiert hatte, stammt aus den Jahren bis zum Ersten Weltkrieg. In den zwei Jahrzehnten dazwischen konzentrierte er sich fast ausschließlich auf seine Dirigentenkarriere und vollendete kein einziges Werk.

Furtwänglers schmales Œuvre umfasst drei Sinfonien, einige Orchesterstücke, ein Klavierkonzert, Kammermusik sowie Lieder. Die reifen Kompositionen zeichnen sich besonders durch ein hohes Maß an motivisch-thematischer Arbeit aus. Sein Stil ist dem Erbe Anton Bruckners, Johannes Brahms und Max Regers verpflichtet, allerdings führt Furtwängler deren Traditionen auf originelle Weise weiter. Die Stimmung seiner Werke lässt sich oft als grüblerisch oder tragisch bezeichnen. Dies zusammen mit den enormen spieltechnischen Ansprüchen mag wohl der Grund dafür sein, dass sich Furtwänglers Werke bisher nicht im Konzertbetrieb etablieren konnten.

Die beiden Künstlerinnen Sophie Moser (Violine) und Katja Huhn (Klavier) meistern diese Ansprüche jedoch mit Bravour und werden auch das Bayreuther Publikum begeistern. Nach großen Konzerterfolgen in Bonn und Paris, wo sie die weitgehend unbekannte Violinsonate Nr. 2 von Wilhelm Furtwängler auf das Programm setzten, und mehreren CD-Aufnahmen, die in der internationalen Presse hoch gelobt wurden, spielten Sophie Moser und Katja Huhn im Januar 2011 auf Einladung der Wilhelm-Furtwängler-Gesellschaft anlässlich des 125. Geburtstags des großen Komponisten und Dirigenten dessen Violinsonate Nr. 1.

Die Violinistin Sophie Moser erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von fünf Jahren. Bereits ein Jahr später gewann sie beim Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ den 1. Preis im Fach Violine und im Fach Klavier. Nach dem Ende ihres Studiums führten sie Engagements in die weltweit bekannten Konzertsäle, wie beispielsweise in die Philharmonie in Berlin und die Carnegie-Hall in New York.

Auch die Pianistin Katja Huhn begann schon in frühester Kindheit Musikunterricht zu nehmen. Sie tritt als Solistin mit verschiedenen Orchestern auf, wie zum Beispiel dem Staatlichen Sinfonieorchester Moskau.

Der Veranstalter der drei Konzerte, der Kunst-Mäzen Dr. Reinhard Niemann fördert junge Künstlerinnen und Künstler in großzügiger Weise. In seinem Privathaus hat er einen Kammermusiksaal mit hervorragender Akustik eingerichtet. Er selbst bezeichnet sich als "musikbesessen".

   
 

Kartenvorverkauf

Theaterkasse
Opernstraße 22
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr; Samstag: 9.30 Uhr - 12.30 Uhr

oder

Maxstraße 58
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr; Samstag: 9 - 13 Uhr

Tel.: (09 21) 6 90 01; Fax: (09 21) 29 48 56
E-Mail: info@kurier-tickets.de [1] 

Schüler und Studenten erhalten 50 Prozent Ermäßigung pro Karte

 
 


Verweise:
[1] E-Mail: info@kurier-tickets.de
[2] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);