Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Keller, Kunst und Klänge in St. Georgen

Der Ortsteil präsentiert sich am 8./9. September mit Führungen, Musik und Künstlerischem

30.08.12

Auch Holzkunst gibt es in St. Georgen zu sehen.Das Wochenende vom 8. und 9. September steht in St. Georgen ganz unter dem Motto „Keller, Kunst und Klänge“. Mit einem breit gefächerten Programm, das unter der Federführung des Amts für Wirtschafts- und Strukturentwicklung entstanden ist, lädt der Bayreuther Stadtteil Bewohner und Gäste ein.

An beiden Tagen gibt es interessante Führungen durch die Keller und Stollen von St. Georgen unter fachkundiger Leitung durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege.

Am Samstag, 8. September, beschallen die „Steinfeen“ in Wo Sarazens mystischem Verrottungsmuseum die Unterwelt, Siggi Michl bringt mit seinem experimentellen Gesang die Kellerräume zum vibrieren. Oberhalb der Erde entlocken die Speichersdorfer Fichtenhornbläser ihren Hörnern außergewöhnliche Töne.

Künstlerisches gibt es an beiden Tagen im Park und im Teehaus hinter der Sparkasse in der Brandenburger Straße. Mit Schwerpunkt auf der Thematik Holz, dem Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals, stellen zahlreiche Künstler ihre Werke aus.

Am Samstag, 8. September, öffnet die Gärtnerei der Justizvollzugsanstalt ihre Tore: Beim dortigen „Tag der offenen Tür“ werden im Verkaufsraum vielfältige Produkte angeboten. Außerdem präsentiert sich die Arbeitstherapie der JVA St. Georgen - Bayreuth und der Ausbildungsbetrieb Schreinerei. In der Verpflegungsstation können die Teilnehmer der Keller-Führungen zudem in das Essen der Gefangenen „hineinschmecken“.

Ein ausführliches Programm gibt es in gedruckter Version bei den Bürgerdiensten der beiden Rathäuser oder hier als pdf-Datei. [1]

Reservierungen für alle Führungen sind ab Montag, 3. September, möglich – entweder telefonisch beim Amt für Wirtschafts- und Strukturentwicklung, Telefon: 0921/25-1181, 25-1183 oder 25-1583, oder per E-Mail bis Donnerstag, 6. September, an gisela.moesch-ahner@stadt.bayreuth.de [2].

Verweise:
[1] http://www.bayreuth.de/files/kellerkunstklaenge.pdf
[2] E-Mail: gisela.moesch-ahner@stadt.bayreuth.de
[3] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);