Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Bayreuth bekommt einen Wolfgang-Wagner-Platz

Platz vor dem Festspielhaus wird am 19. Mai nach dem langjährigen Festspielleiter und Enkel Richard Wagners benannt

22.04.13

Die Festspielstadt Bayreuth würdigt den 2010 verstorbenen, langjährigen Festspielleiter Dr. Wolfgang Wagner mit einer Platzbenennung. Ende März hatte der Stadtrat beschlossen, den Platz vor dem Festspielhaus in "Wolfgang-Wagner-Platz" umzubenennen.

Im Rahmen eines Tags der offenen Tür, zu dem die Bayreuther Festspiele nun am Sonntag, 19. Mai, auf den Grünen Hügel einladen, wird Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe im Beisein der Nachkommen der Familie Wagner, des Stadtrats sowie weiterer Vertreter aus Stadt und Region die neuen Straßenschilder offiziell enthüllen. Der neue "Wolfgang-Wagner-Platz" soll dauerhaft an die Verdienste Wolfgang Wagners erinnern, der die Bayreuther Festspiele - zunächst im Verbund mit seinem Bruder Wieland, nach dessen Tod 1966 dann alleine - über mehr als fünf Jahrzehnte hinweg leitete.

Der nach Wolfgang Wagner benannte Platz vor dem Königsportal des Festspielhauses ist alljährlich Schauplatz der Auffahrt der prominenten Premierengäste der Bayreuther Festspiele aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft.

Blick auf das Festspielhaus aus der Vogelperspektive. Der Platz vor dem Königsportal wird am 19. Mai offiziell in "Wolfgang-Wagner-Platz" umbenannt.

Blick auf das Festspielhaus aus der Vogelperspektive. Der Platz vor dem Königsportal wird am 19. Mai offiziell in "Wolfgang-Wagner-Platz" umbenannt. 



Verweise:
[1] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);