Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Verbessertes Angebot für die Kleinen

Spielplatz am Emil-Warburg-Weg wurde dank einer Spende des Bayreuther Rotary Clubs runderneuert

20.08.13

Gute Nachrichten für Eltern und Kinder in der Nachbarschaft des städtischen Spielplatzes am Emil-Warburg-Weg. Dank der großzügigen Spende des Rotary Clubs Bayreuth konnte die Anlage in den vergangenen Wochen runderneuert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet werden.

Am Spielplatz Emil-Warburg-Weg musste etwas geschehen: Während die meisten anderen Spielplätze im Stadtgebiet bei einem von den Bayreuther Rotariern initiierten Spielplatzführer im Jahr 2011 durchweg gute Noten erhielten, schnitt die Spielanlage neben der Universität lediglich mit einer mittleren Bewertung ab. Das hat sich jetzt durch eine Spende des Bayreuther Rotary Clubs geändert. Für 18.000 Euro konnte das Stadtgartenamt gemeinsam mit dem Jugendamt eine ganze Reihe neuer Spielgeräte anschaffen, die die Attraktivität der Anlage deutlich erhöhen.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (Sechste von rechts) und Professor Dr. Jörg Maier (Vierter von links) übergaben den runderneuerten Spielpatz am Emil-Warburg-Weg seiner Bestimmung.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (Sechste von rechts) und Professor Dr. Jörg Maier (Vierter von links) übergaben den runderneuerten Spielpatz am Emil-Warburg-Weg seiner Bestimmung. 

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe übergab nun bei einer offiziellen Einweihung gemeinsam mit Professor Dr. Jörg Maier von den Rotariern den Spielplatz seiner Bestimmung. Zahlreiche Kinder hatten die Spielgeräte bereits in Beschlag genommen. Der Umbau sei beispielgebend für eine mustergültige Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den privaten Organisationen des Rotary Clubs Bayreuth, des Rotary Clubs Bayreuth Eremitage und des Jugendclubs Rotaract Bayreuth, die sich alle in das Projekt eingebracht hatten, betonte die Oberbürgermeisterin.

Während die Clubs mit ihrer Geldspende die Anschaffung der Spielgeräte finanzierten, war die Stadt unter anderem für die benötigte Bodenmodellierung verantwortlich. Professor Dr. Jörg Maier unterstrich die gemeinsame Zielsetzung, attraktive Angebote für Kinder zu schaffen. Es sei wichtig, die Kreativität des Nachwuchses zu fördern, daher habe man sich unter anderem für eine Multifunktionsschaukel und einen Abenteuerpfad entschieden, der durch den angrenzenden Baumbestand führt. Er hoffe zudem, dass der von den Rotariern initiierte Spielplatzführer auch Bayreuths Neubürgern helfe, ein gutes Angebot für ihre Kinder zu finden. In der neuen Auflage des Spielplatzführers hat der Platz am Emil-Warburg-Weg übrigens die Bewertung „Toller Platz mit vielen Spielgeräten in einem sehr guten Zustand“ erhalten.



Verweise:
[1] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);