Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Zauberwelten - Poesie trifft digitale Kunst

Ausstellungsprojekt im RW21 zeigt Bilder von Rainer Sollfrank, zu denen Margarete Friedrich stimmungsvolle Dreizeiler verfasst hat

26.02.14

Mit einer besonderen Ausstellung wartet die Volkshochschule Bayreuth ab Donnerstag, 6. März, im Dachgeschoss des RW21 auf: „Zauberwelten – Poesie trifft digitale Kunst“ zeigt Bilder des Kemnather Künstlers Rainer Sollfrank, zu denen Margarete Friedrich stimmungsvolle Dreizeiler verfasst hat. Passend zum Monat des „Welttags der Poesie“ stehen dabei die Themen „Märchen“, „Musik“ und „Wortkunst“ im Vordergrund.

Rainer Sollfrank, der lange Jahre als Kunsterzieher in der Oberpfalz wirkte und zahlreiche Ausstellungen in der Region sowie in Tschechien und Slowenien vorweisen kann, schöpft seine Ideen meist aus Musikerlebnissen. Sein Anliegen ist es, die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei aufzuheben, ja eine Symbiose aus beidem zu erreichen. Dabei entwickelte er ein besonderes Verfahren der „Digiart“: Ausschnitte aus Fotografien werden digital collagiert und aufwändig nachbearbeitet, so dass einzigartige malerische Wirkungen entstehen. Musikalische Strukturen prägen sich den visuellen Kompositionen ein.

Margarete Friedrich ist pensionierte Sprachheilpädagogin. Sie besuchte Schreibwerkstätten in Aschaffenburg und beim Evangelischen Bildungswerk Bayreuth, ist Mitglied der „Turmschreiber Weiden“, veröffentlichte Gedichte in Anthologien und Kalendern, liest regelmäßig aus eigenen und fremden Werken und nimmt an Online-Poetry-Slams teil. Seit zwei Jahren begleitet sie Ausstellungen von Rainer Sollfrank mit eigenen Texten. Dabei versteht sie ihre Dreizeiler, angelehnt an die japanische Gedichtform des Haiku, als individuelle Reflexionen, die Lesende und Betrachtende zu eigenen Sichtweisen ermutigen wollen.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der vhs-Geschäftsstelle und darüber hinaus während der Zeiten des Kursbetriebs im RW21 zu sehen. Die Vernissage mit den beiden Künstlern findet am 6. März, um 18.30 Uhr, im Seminarraum 1 der Volkshochschule im Dachgeschoss des RW21 statt.



Verweise:
[1] http://www.bayreuth.de/javascript:history.back(-1);