Stadt Bayreuth

IM FOKUS

15.01.2015

Professor Helmut Bieler zum “Künstler des Monats” gekürt

Votum des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg für den Bayreuther Komponisten und Pianisten

Das Forum Kultur der Metropolregion Nürnberg, der auch die Stadt Bayreuth angehört, hat den Komponisten und Pianisten Professor Helmut Bieler zum “Künstler des Monats” Januar 2015 gekürt.

Bieler, geboren am 7. Juni 1940 in Gersfeld (Rhön), ist biografisch eng mit Bayreuth verbunden. Nach dem Abitur studierte er zwar an der Musikhochschule München Komposition, Klavier und Schulmusik, doch führte ihn sein Weg rasch wieder nach Franken. Von 1967 bis 1979 unterrichtete er am Musischen Gymnasium Markgräfin-Wilhelmine in Bayreuth und lehrte danach bis 1994 als Professor für Musikdidaktik an der Universität Bayreuth. Dort leitete er viele Jahre den Universitätschor.

1980 gründete er das Ensemble “Musica Viva” (Bayreuth) und 1988 die Konzertreihe “Zeit für Neue Musik”, die er gemeinsam mit Dr. Wolfram Graf leitete. Am, 15. März 2015 findet im rahmen von “Zeit für Neue Musik” die Uraufführung seines neuesten Orchesterwerkes statt.

Helmut Bieler wurde 1980 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg, 1992 mit dem Kulturpreis der Stadt Bayreuth und 2008 mit dem Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste ausgezeichnet.

Die Liste von Bielers Kompositionen ist lang. Neben einer Vielzahl von Orchester- und Kammermusik-Werken interessiert ihn offensichtlich der Zusammenhang mit der menschlichen Stimme. So gehören viele Vokalkompositionen zu seinem Oeuvre, mit denen er Bibeltexte vertont, aber auch Rilke und Claudius. Hinzu kommen Bühnenwerke wie die Kammeroper Gestohlenes Leben” oder seine frühe Kurz-Oper “Memorandum für eine Grabklingel”, die er für die Pocket Opera Nürnberg geschrieben hat.

(Quelle: Metropolregion Nürnberg)