Stadt Bayreuth

09.11.2009

Projekt „Dachmarke Oberfranken“ startet

Oberfranken im Aufbruch! Oberfranken hat hohes Potenzial für eine europäische Zukunftsregion – hiervon ist die Vorsitzende von Oberfranken Offensiv – Forum Zukunft Oberfranken e.V., Staatssekretärin Melanie Huml überzeugt. Gemeinsam mit Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion, Kultur, Medien fachlicher und allgemeiner Öffentlichkeit soll mit der Dachmarke Oberfranken ein Identitäts- und Imageprozess begonnen werden.

Die Initiative hierzu hat Oberfranken Offensiv–Forum Zukunft Oberfranken e. V. in den vergangenen Monaten ergriffen. Die regionale Entwicklungsinitiative hat zu Ziel die regionale und kommunale Entwicklung Oberfranken zu unterstützen und einen Beitrag zur Gestaltung des Strukturwandels zu leisten. In den vergangen Jahren wurde von den beiden Vereinen Oberfranken Offensiv e. V. und Forum Zukunft Oberfranken e. V., die im Jahr 2007 fusionierten, eine Vielzahl von Projekten in verschiedenen Strukturbereichen durchgeführt.

Einer der Schwerpunkte der Arbeit des Vereins wird in den nächsten zwei Jahren die Durchführung eines Dachmarkenprozesses sein. Ziel des Projekts „Dachmarke Oberfranken“ ist die positive Innen- und Außendarstellung Oberfrankens, da der Wettbewerb der Regionen um Unternehmen, Fördermittel und insbesondere um die „besten Köpfe“ ständig zunimmt.

Dieser Prozess ist einmalig und anders, weil er alle Stimmen der Region anhört und sie auf Basis eines gemeinsamen Verständnisses zu einer gemeinsamen Vision vereint, die Oberfranken in die Zukunft tragen wird., so der erste stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Regierungspräsident Wilhelm Wenning.

Die Auftaktveranstaltung zum Projekt „Dachmarke Oberfranken“ findet mit Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft am 14. November 2009 in Bayreuth statt.