Stadt Bayreuth

04.12.2007

Public-Private-Partnership sorgt für weihnachtliche Stimmung

Die ehemalige Businsel ist zur Weihnachtsinsel geworden. Nachdem Bayreuths Zentrale Omnibushaltestelle von der Fußgängerzone an den Hohenzollernplatz gezogen ist, bietet der Marktplatz Raum für neue Attraktionen.

 Krippe, Rentierschlitte, Knusperhäuschen

Ganz im Sinne des Beteiligungsprozesses „Aufschwung Innenstadt“ wurde die ehemalige Businsel im Rahmen einer Public-Privat-Partnership zur Weihnachtsinsel umgestaltet. Sie beherbergt eine lebensgroße Krippe mit der Heiligen Familie und den Drei Weisen aus dem Morgenland sowie Schafe, Ziege, Esel, Kuh und Kamel. Daneben wird der Nikolaus auf seinem Wagen von Rentier Rudi durch den Schnee gezogen während einer sprechender Baum die Geschichte „Die kleine Tanne“ erzählt. Aus einem Knusper-Häusla blicken die schauerliche Hexe Schrumbeldix und ihr Rabe Abraxas auf die Passanten.

Die Stadt Bayreuth dankt allen Sponsoren der Geld- und Sachspenden, ohne die eine derart qualitätsvolle Umsetzung dieser Idee nicht möglich gewesen wäre.

Mehr Informationen zum Aufschwung Innenstadt finden Sie hier.