Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

AIP / Daten & Fakten

Öffnungszeiten

Sommer: Montag – Sonntag: 06.30 UTC bis 18.00 UTC (+2Std.)

Winter:     Montag – Sonntag: 07.30 UTC bis SS +30 (MAX 1800) UTC (+1Std.)

Zu anderen Zeiten vorherige Anmeldung und Genehmigung (PPR) erforderlich.

Gaststätte 

täglich ab 11.00 Uhr geöffnet, Montag Ruhetag.

Zollabfertigung

48 Stunden Voranmeldung beim Hauptzollamt Schweinfurt,

Tel. +49 (0)9721-64640, kostenpflichtig.

Adresse

Verkehrslandeplatz Bayreuth

Flugplatzstr. 1

95463 Bindlach

Tankstelle (Air BP Agentur)

AVGAS 100 LL, Kerosin Jet A 1
Flugmotorenöl D80, D100 und Mehrbereichsöl 15W50

Benutzungsumfang

Luftraum G mit RMZ  „Radio Mandatory Zone“ (Gebiet mit Funkkontaktverpflichtung)

Navigationshilfen

Instrument RNAV (GPS)
Kompaktpeiler/Flugfunk:     Frequenz: 127,525 MHz

Optisch:
Landebahn-, Anflug- und Gleitwinkelbefeuerung (PAPI) für 06/24,
Schwellenblitze 06/24, Drehfeuer am Tower

Wetterstation

Laserwolkenhöhenmesser mit Messscheinwerfer



Verkehrsanbindung

Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) Linie 330: Haltestelle Allersdorf, Abzweigung Flugplatz

Mit PKW:  Entfernung von Bayreuth Hbf.  knapp 10 km, Fahrzeit ca. 15 min.

Vor Ort 30 kostenlose Parkplätze, 2 davon für Behinderte.

Lage

Bindlacher Berg 3 NM NO Bayreuth, 49 ° 59′ 07″ N – 11° 38′ 31″ E; VAR 0 Grad,
auf einem Hochplateau mit ca. 40 ha Fläche; Höhe 1601 ft/488 m NN (MSL)

Landebahnausrichtung: 06 und 24

Motorflug

Asphaltierte Start- und Landebahn mit Sicherheitsstreifen:

1207m x 30m

Nutzbare Längen siehe Luftfahrthandbuch/AIP

Segelflug

  • S1: 1100 m x 30 m Gras

  • S2:   900 m x 30 m Gras

  • S3:   800 m x 30 m Gras

Flugbetrieb nach Sichtflugregeln

Flugzeuge bis 5 700 kg höchstzulässiger Flugmasse
Flugzeuge bis 10 000 kg höchstzulässiger Flugmasse nach vorheriger Genehmigung (PPR)
Hubschrauber, Motorsegler, Ultraleichtflugzeuge,
Segelflugzeuge mit den Startarten Windenschlepp und Flugzeugschlepp
Nachtflug und Fallschirmabsprungbetrieb
Luftschiffe (PPR)

Flugbetrieb nach Instrumentenflugregeln

Flugzeuge bis 10 000 kg höchstzulässiger Flugmasse (PPR)
Hubschrauber (PPR)

Flugzeughallen

Motorflug:

mehrere Hangars – teils auch beheizt –

stehen zur Verfügung.

 

Segelflug:

Halle: 24 Meter mal 20 Meter

Kurzzeitiges Unterstellung von Fremdflugzeugen möglich

Beheimatete Flugzeuge

Motorflugzeuge 44, Segelflugzeuge 21, Motorsegler 12, UL 2

Feuerwehr

1 SLF 4000 auf IVECO, 1 SLF 1200/500 auf Unimog

Wirtschaftsräume

Tower (Höhe 18 Meter)
Abfertigungsgebäude, Fahrzeughallen.

Vereinsheim mit  Werkstatträumen,
Flugplatzgaststätte