Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Wettbewerb MIKE: Frist bis 1. Juli verlängert

Stadt und Rotary Club Bayreuth suchen Ideen zur Verbesserung der Integration

Wie kann das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund vor Ort verbessert werden? Dieser Frage sollen Schülerinnen und Schüler, Kinder und Jugendliche bei einem Wettbewerb nachgehen, der vom Rotary Club Bayreuth und der Stadt BayrLogo von MIKEeuth ausgelobt wird.

Jörg Lichtenegger und Dr. Ulrich Döpke vom Rotary-Club Bayreuth, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und der städtische Integrationsbeauftragte Gerhard Eggert stellten den Wettbewerb im vergangenen Jahr auf einer Pressekonferenz vor.

Der Wettbewerb "MIKE - Projekt zur Förderung der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund" verfolgt das Ziel, möglichst viele Ideen zur Verbesserung des Zusammenlebens mit unseren ausländischen Freundinnen und Freunden zu sammeln. Die besten Ideen werden mit attraktiven Geldpreisen prämiert und mit der finanziellen Unterstützung des Rotary Club Bayreuth auch umgesetzt.


Die Stadt Bayreuth und der Rotary Club Bayreuth laden schulartübergreifend alle Schulen und alle Schüler/-innen ein, sich mit dem Thema Migration/Integration positiv auseinanderzusetzen und selbstständig Ideen zu entwickeln, wie die Integration von Migranten verbessert und wie Intoleranz, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit entgegengewirkt werden kann.

Die Frist für die Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen wurde auf den 1. Juli 2014 verlängert. Das städtische Amt für Integration, Rathaus II, Dr.-Franz-Straße 8, Telefon 09 21/25 11 19, E-Mail: integrationsamt@stadt.bayreuth.de, nimmt die Bewerbungen entgegen.

Entdecken Sie Bayreuth!

1

Veranstaltungen