Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

09.06.2016

Richtlinie für die Nutzung von Sportstätten auf den Weg gebracht

Vereine erhalten derzeit ihre neuen Vereinbarungen, die ab September gültig sind

Der erste Schritt für eine Verwaltungsrichtlinie für die Vergabe und Nutzung von Sportstätten der Stadt Bayreuth ist getan: Der Haupt- und Finanzausschuss hat dem Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung empfohlen, eine solche Richtlinie zu verabschieden. Sie war notwendig geworden, da das städtische Sportamt immer mehr Anfragen von privaten Sportgruppen und Vereinen aus dem Landkreis zur Nutzung der städtischen Sportstätten erhalten hat. Damit wird die bestehende Vergabepraxis, die vom Sportamt seit Jahren durchgeführt wird, schriftlich festgelegt.

Nachdem die letzte Turnhallen-Einteilung im Jahr 2007 erfolgte, hat das Sportamt der Stadt Bayreuth alle Verträge und Vereinbarungen mit den Vereinen über die Nutzung von städtischen Sportstätten zum 31. Juli gekündigt. Gleichzeitig wurden die Vereine aufgefordert, ihren Bedarf an Trainingszeiten in den Sportstätten von Montag bis Freitag dem Sportamt mitzuteilen. Dieses hat in den vergangenen Wochen eine Neuverteilung vorgenommen, um zum einen die bestehenden Hallenzeiten zu überprüfen, zum anderen um eine effektive Nutzung der Turnhallen zu erreichen. Dabei konnten die Wünsche der Vereine zum größten Teil berücksichtigt werden. Die neuen Vereinbarungen, die ab September 2016 gültig sind, werden den Vereinen derzeit zugestellt.

Hintergrund:
Das Sportamt der Stadt Bayreuth verwaltet die städtischen Sportstätten und übernimmt die Verwaltung der Sportanlagen all jener Schulen, für die die Stadt Bayreuth als Sachaufwandsträger verantwortlich ist. Nach dem Schulsport, vor allem in den Abendstunden und an den Wochenenden, werden diese Sportstätten Vereinen und Verbänden zur Verfügung gestellt. Vorrangig erhalten Vereine und Verbände in der Stadt Bayreuth, die dem Bayerischen Landessportverband angehören, diese Sportstätten zur Ausübung des Sports, für den Lehr- und Übungsbetrieb, die Durchführung von Wettkämpfen, Meisterschaftsspielen, Freundschaftsspielen und Turnieren.