Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

17.07.2006

Runder Tisch Mobilfunk nimmt Arbeit auf

Der von der Stadt Bayreuth ins Leben gerufene Runde Tisch zum Thema Mobilfunk hat seine Arbeit aufgenommen. Wie Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl mitteilt, sind im Rathaus Vertreter der Stadtratsfraktionen, der vier in Bayreuth tägigen Mobilfunkbetreiber, der Bürgerinitiative Mobilfunk sowie der relevanten Referate und Dienststellen der Stadtverwaltung zur Konstituierung des neuen Gremiums zusammengekommen.

Im Mittelpunkt der Sitzung standen naturgemäß organisatorische und arbeitstechnische Fragen. Oberbürgermeister Dr. Hohl unterstrich dabei das große Interesse der Stadt, das in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte Thema Moblfunk konstruktiv anzugehen und zügig zu Ergebnissen zu kommen. Die Beispiele solcher Runder Tische in anderen Städten wertete er dabei als durchaus ermutigend.

Wie bereits berichtet, haben die Stadtratsgremien im Frühjahr aufgrund des großen öffentlichen Interesses am Thema Mobilfunk grünes Licht für die Einrichtung eines Rundes Tisches im Sinne des Mobilfunkpaktes II unter Einbeziehung der Bürgerinitiative gegen Mobilfunk gegeben.

Der Runde Tisch wird in den kommenden Monaten zum einen die zwischen der Stadt und den Moblfunkbetreibern derzeit noch strittigen Standortfragen diskutieren. Zum anderen soll er bei einer möglichst einvernehmlichen und zwischen allen Beteiligten abgestimmten Weiterentwicklung des bestehenden Mobilfunknetzes in Bayreuth gute Dienste leisten.

Der Oberbürgermeister zeigte sich zuversichtlich, dass mit dem neuen Forum als Geste des guten Willens ein erfolgversprechender Weg in Richtung eines ganzheitlichen Standortkonzeptes beschritten werden könne. “Dabei sollte es unser erklärtes Ziel sein, den größtmöglichen technischen Nutzen bei einer so gering wie möglichen Belastungen der Bevölkerung zu erreichen”, so Dr. Hohl.