Stadt Bayreuth

20.07.2010

Samstag ist Bayreuth-Tag!

Shoppen, Erleben, Genießen bis mindestens 18 Uhr

Mit diesem Aufkleber werben Geschäfte für sich, die samstags mindestens bis 18 Uhr geöffnet haben. Verändertes Konsum-, Einkaufs- und Freizeitverhalten haben unter anderem auch dazu geführt, dass verlängerte Ladenöffnungszeiten ermöglicht wurden. Der Kunde kann und möchte flexibel entscheiden können, wann er seine Einkäufe erledigt beziehungsweise andere Aktivitäten in der Innenstadt unternimmt.

Auch den Bayreuther Einzelhändlern ist dies bewusst. So kann auch in der Bayreuther Innenstadt festgestellt werden, dass die Kunden häufig erst am frühen Nachmittag zum Bummeln und Shoppen in die Innenstadt gehen oder sich dort zum Kaffee trinken treffen. Auf diese Entwicklung reagiert der städtische Einzelhandel mit der Kampagne „Samstag länger shoppen“.

„Bayreuth möchte sich in Zukunft für die Bayreuther Bevölkerung und unsere auswärtigen Gäste als Einkaufs- und Erlebnisstandort noch attraktiver darstellen. Besucherfreundliche und einheitliche Öffnungszeiten der Geschäfte sind dazu ein wichtiger Schritt“, so Nicola Mattern vom Innenstadtmanagement der Bayreuth Marketing & Tourimus GmbH. Auch das äußere Erscheinungsbild der Bayreuther Innenstadt verändert sich zusehends und lädt somit zum längeren Verweilen ein: „Der Marktumbau geht mit großen Schritten voran und bereits Mitte Juli wird man sich ein ziemlich genaues Bild von der Innenstadt machen können”, so Bauleiter Roland Meixensberger.

„Viele Einzelhändler öffnen schon jetzt ihre Pforten bis mindestens 18 Uhr und es ist unser Wunsch und Ziel, dass sich in nächster Zeit noch weitere Einzelhändler dieser Initiative anschließen werden“, so Nicola Mattern.

Ab sofort können die teilnehmenden Geschäfte an einem „Samstag länger shoppen“- Aufkleber an den Eingangstüren identifiziert werden. Zu erhalten sind die Aufkleber beim Innenstadtmanagement, Telefon (09 21) 8 85 53 oder unter E-Mail: nicola.mattern@bayreuth-marketing.de