Stadt Bayreuth

26.04.2010

Schutzrechtsportfolios für den Mittelstand

Vortrag des Monats im Kompetenzzentrum Neue Materialien in Bayreuth

Das Kompetenzzentrum Neue Materialien Nordbayern und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in Bayreuth laden am Dienstag, 04. Mai 2010 um 18:30 Uhr zum Vortrag des Monats Mai “Schutzrechtsportfolios für den Mittelstand – Patente, Gebrauchsmuster, Marken oder Designschutz” ein.

Die wachsende internationale Konkurrenz in allen technologischen Bereichen und die Gefahr der immer besser und schneller werdenden Nachahmer, nicht nur aus dem fernen Osten, macht einen effektiven und sinnvollen Schutz eigener Entwicklungen auch für kleinere und mittelständische innovative Firmen immer wichtiger, um den eigenen Innovationsvorsprung zu sichern. Gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs bieten hierbei verschiedene Möglichkeiten, wobei jedoch der richtige Einsatz der verfügbaren Schutzrechte für den Erfolg und die Wirksamkeit entscheidend ist.

Bereits bei der Entwicklung neuer oder der Weiterentwicklung bestehender Produkte sollte der Schutz von Innovationen in Erwägung gezogen werden. Für welche Innovationen welche Schutzrechte sinnvoll sind und ob überhaupt Schutzrechte angestrebt werden sollten oder die Geheimhaltung sinnvoller ist, hängt jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab und muss für jedes Unternehmen und jedes Projekt individuell entschieden werden.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die verfügbaren gewerblichen Schutzrechte und beschäftigt sich unter anderem mit deren effizientem Einsatz dieser Schutzrechte. Ein weitere Aspekt sind verschiedene Schutzrechtstrategien.

Der Referent Dr. Christoph Schreiter, von der Kanzlei 24IP Law Group, ist Patentanwalt und europäischer Marken- und Designanwalt. Nach dem Physikstudium an der Technischen Universität München promovierte er an der eidgenössisch technischen Hochschule Lausanne.

24IP Law Group ist eine international ausgerichtete Patent- und Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in München, Berlin, Bielefeld, Paris, London und den USA und bietet Beratung auf allen Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes. Besondere Schwerpunkte liegen in der Erlangung und Durchsetzung von gewerblichen Schutzrechten sowie in der Beratung beim Aufbau und bei der Entwicklung von Schutzrechtsportfolien.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus organisatorischen Gründen wird um eine formlose Anmeldung gebeten.

Weitere Informationen zur Anmeldung sowie eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.