Stadt Bayreuth

IM FOKUS

20.02.2009

Sechs tolle Tage

Straßenfasching in Bayreuth sorgt für tolle Stimmung

Auch im Jahr 2009 organisiert die Bayreuth Service- und Veranstaltungs GmbH die Faschingsaktivitäten in der Fußgängerzone. Der Straßenfasching auf dem Marktplatz wird am Donnerstag, 19. Februar, beginnen und bis zum Faschingsdienstag, 24. Februar, dauern.

Kinderkarussells, Verlosungen, Imbißgeschäfte, Mandelbrennereien, Süßwaren und eine Getränkebar gehören ebenso zum Programm wie Spikker- und Ballwerfen. Auf der Aktionsbühne sorgen die Faschingsgesellschaften Schwarz-Weiß e.V., Mohrenwäscher, Mainnixen und die 1. Große Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Bayreuth mit ihrem Prinzenpaar Karin II. und Prinz Manuel I. mit Tanzmariechen und Garden für Stimmung. Außerdem tragen das Freie Theater Bayreuth und die Tanzschule Claudia Schmidt mit verschiedenen Auftritten für närrische Stimmung.  

Straßenfasching in Bayreuth bei den sechs tollen Tagen

Höhepunkt wird der beliebte Faschingsumzug am Sonntag, 22. Februar, sein, zu dem zahlreiche Mitwirkende und Faschingswagen, unterstützt von mehreren Musikkapellen, erwartet werden. Start ist um 13.15 Uhr auf dem Volksfestplatz, von wo aus sich der Gaudiwurm Richtung Marktplatz in Bewegung setzt. Freuen dürfen sich vor allem die Kinder, denn wie es sich gehört, wird es beim Bayreuther Faschingszug wieder reichlich Bonbons, Süßigkeiten und Plüschtiere regnen!

Zwei Mainwelle-Moderatoren sorgen entlang der Strecke für Stimmung: So wird Bernd rasser zwischen Ehrenhof und Sternplatz live berichten, während Christian Höreth den Faschingszug im Bereich der Bühne am Marktplatz in Empfang nehmen wird. 

Die Bayreuth Service- und Veranstaltungs GmbH rechnet hier, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder mit vielen Tausend Besuchern, die Bayreuth zu einer Hochburg des Faschings in Franken machen werden. Die schönsten und ausgefallensten Masken werden anschließend beim Podium am Neptunbrunnen mit Geldpreisen und Stofftieren belohnt.

Damit auch für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste gesorgt ist, haben ab 12 Uhr Bäckereien und Gastrobetriebe entlang der Strecke geöffnet. Es gibt Krapfen, Kaffee und Snacks.

Die Wegstrecke des Zuges führt vom Volksfestplatz über die Richard-Wagner-Straße bis zur Bühne im Bereich der ehemaligen Businsel am Marktplatz. An den Schaustellergeschäften vorbei verlassen die Wagen anschließend über das Mühltürlein den Festbereich.  

 Das Programm der Sechs tollen Tage