Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.11.2008

Seniorensiegel verliehen

Sieben besonders senioren- und bürgerfreundliche Geschäfte ausgezeichnet

Zum zweiten Mal nach 2007 hat der Seniorenbeirat der Stadt Bayreuth jetzt das Seniorensiegel an sieben besonders engagierte Geschäfte verliehen. „Wir möchten betonen, dass von dem seniorenfreundlichen Service der Geschäfte nicht nur die Senioren, sondern alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bayreuth profitieren“, sagte Maria Hebart-Herrmann, Vorsitzende des Seniorenbeirates, bei der Verleihung im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses.

Kriterien für das Seniorensiegel sind unter anderem eine helle Beleuchtung, leichte Begehbarkeit, gut lesbare Schilder, ausreichend Sitzgelegenheiten oder die Hilfsbereitschaft und Kundenfreundlichkeit der Mitarbeiter. Bewerben können sich entweder die Geschäfte selber oder aber sie werden von Bürgern vorgeschlagen. In beiden Fällen überprüft der Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit dem Seniorenamt die jeweiligen Geschäfte auf ihre Seniorenfreundlichkeit.

In diesem Jahr ist zum ersten Mal auch eine städtische Einrichtung, nämlich das Kunstmuseum Bayreuth, unter den Preisträgern. Zwei Geschäfte – Schuhtechnik Mayer und Optik Fischer – haben sich die Auszeichnung in diesem Jahr zum zweiten Mal geholt. Die anderen Preisträger sind: Karstadt, der Edeka-Markt am Eichendorffring, Lebensmittel Hendlich und der Schneider-Markt in der Stolzingstraße.

2. Bürgermeister Thomas Ebersberger (links) und Maria Herbart-Hermann (Dritte von links) übereichten die Seniorensiegel an sieben engagierte Bayreuther Geschäfte.