Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

29.01.2014

Sieger des Wettbewerbs „Toleranz verbindet“ stehen fest

1. Platz: Sabrina EcksteinDer Deutsch-Polnische Kulturverein hat in Kooperation mit dem Amt für Integration der Stadt Bayreuth, dem Kunstmuseum Bayreuth, dem Iwalewa-Haus und mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren während der Interkulturellen Wochen 2013 einen Fotowettbewerb unter dem Motto „Toleranz verbindet“ ausgelobt. Die Sieger dieses Fotowettbewerbs haben jetzt bei einer Feierstunde im Café Samocca im RW21 aus den Händen von 2. Bürgermeister Thomas Ebersberger ihre Preise erhalten.  

Insgesamt 83 Bilder von 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden eingereicht – keine leichte Aufgabe also für die sechsköpfige Jury. Mit ihrem Motiv „So nah und doch so fern“ schaffte es Sabrina Eckstein auf den 1. Platz. Zwei 2. Plätze gingen an Kilian Rehorz (Bild ohne Titel) und Martin Rehm mit dem Bild „Liebe verbindet“. Den 3. Platz teilen sich Max Konrad Meißner mit dem Bild „Immer flüchtig“ und Rüdiger Küfner (Bild ohne Titel). Sonderpreise gab es für Jonathan Glöckler mit „Händeschüttler im Hofgarten“, Natalie Wölfel mit „Verflechtung der Kulturen“ und Denise Pöhnl mit „Gummibärchen“. Einen Extra-Sonderpreis gab es für die Künstlerinnen und Künstler der Forensik-Gruppe des Bezirkskrankenhauses.

Alle Fotos können ab sofort für einen Monat im Café Samocca im RW21 zu den Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 15 Uhr) besichtigt werden.

Plätze 2 und 3 sowie die Gewinner der Sonderpreise